Ayurveda

Ayurveda und die ayurvedische Ernährung sowie ganzheitliche Medizin 

Auf meinem Blog zeige ich, wie man durch Ayurveda Körper, Geist und Seele in Balance bringt und seinen Organismus mit hochwertigen Lebensmitteln nährt.

Hier findet ihr alles wissenswerte über die indische Heilkunst, Ayurveda-Praktiken, Ernährungsempfehlungen und meine veganen ayurvedischen Rezepte.

Es ist ein uraltes ganzheitliches Medizinsystem und stammt ursprünglich aus Indien, Nepal sowie Sri Lanka und wird seit geraumer Zeit auf der ganzen Welt praktiziert und ausgelebt. Wissenschaft vom Leben = Ayurveda übersetzt und gliedert sich in folgende Schwerpunkte: Ernährung, Pflanzenheilkunde, spirituelles Yoga, Atemübungen sowie (Öl)-Massagen. 

Jeder einzelne Mensch hat seine individuelle Urnatur  die „Prakriti“ genannt wird und sich in drei Bioenergien „Doshas“ Vata, Pitta und Kapha aufteilt. Erstrebenswert ist es, die natürliche Balance der Doshas herzustellen, die man durch die 5 Elemente Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde erzeugen kann.

Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha im Bezug auf Cortisol und Stress | Was passiert bei zu viel Cortisol? Was tun bei Dauerstress? Ayurveda im Alltag

Die Energiekräfte Triguna

Die Energiekräfte Triguna

Die Energiekräfte Triguna im Ayurveda | Sattva, Rajas und Tamas in Balance bringen und ein gesundes und zufriedenes Leben führen

8 Prinzipien der ayurvedischen Ernährung

Ayurveda ist ein ganzheitliches Medizinsystem, das seine Wurzeln in Indien, Nepal und Sri Lanka hat. Die ayurvedische Lebens- und Ernährungsweise ist ein wenig komplex, da

Green Buddha Bowl

Green Buddha Bowl

Meine letzte Vegan Bowl wurde im Sommer veröffentlicht – nun ist es wieder an der Zeit euch ein neues Rezept zu servieren. Meine Green Buddha

Die 12 Nahrungsmittelgruppen im Ayurveda

Ayurveda ist ein ganzheitliches Medizinsystem, das seine Wurzeln in Indien, Nepal und Sri Lanka hat. Die ayurvedische Lebens- und Ernährungsweise ist ein wenig komplex, da

Ayurveda im Winter

Im Herbst und Winter steht das Vata Dosha im Vordergrund – in dieser Zeit ist es besonders wichtig Kapha zu besänftigen, ohne dabei Vata anzuregen.