Zitronen Pasta mit Tomaten-Paprika-Sauce

Meine liebe Freundin Jessica hat mir von ihrem Bauernmarkt eine Packung Zitronen Pasta geschickt, weil die so unfassbar gut sein soll. Damit hatte sie vollkommen recht. Sehr, sehr lecker. Mit meiner neuen Zutat im Vorratsschrank habe ich vor einigen Wochen Zitronen Pasta mit Tomaten-Paprika-Sauce gekocht und das Rezept dazu, möchte ich euch nun gerne vorstellen.

Zitronen Pasta

Was sind eigentlich Zitronennudeln? Im Grunde sind es herkömmliche Nudeln mit einem leicht zitronigen Geschmack – perfekt für Pastagerichte mit mediterranen Zutaten wie Tomaten, Paprika, Zucchini, Oliven oder auch Pilzen. Hergestellt mit heimischen Zutaten im Burgenland und per Post an mich versandt. Bischof Nudeln produzieren knapp 50 verschiedene Nudelsorten – von Klassikern bis hin zu ausgefallenen Sorten. Wer auf der Suche nach regionalen Nudelprodukten ist, der kann sich ja gerne auf der Webseite mal umsehen (unbezahlte Empfehlung).

Ich habe meine Zitronen Pasta mit Tomaten-Paprika-Sauce serviert und somit gleich die erste Tomatenernte aus dem eigenen Garten verarbeiten können.

Zitronen Pasta mit Tomaten-Paprika-Sauce

 

Zitronen Pasta mit Tomaten-Paprika-Sauce

Zitronen Pasta mit Tomaten-Paprika-Sauce
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 454kcal

Equipment

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Küchenmesser
  • 1 Pfanne / Wok
  • 1 Topf
  • 1 Kochlöffel
  • 1 Standmixer/Pürierstab

Zutaten

Pasta

  • 2 Portionen Zitronen Nudeln
  • 1 TL Olivenöl
  • Etwas Salz
  • Wasser

Tomaten-Paprika-Sauce

  • 500 g Tomaten
  • 1 mittelgroßer Paprika (gelb oder rot)
  • 1 Stk. Knoblauchzehe
  • 1 kleine Frühlingszwiebel
  • 2-4 EL Zucker (je nach Vorliebe der Süße)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Sesam
  • 1 Prise Chili
  • 1 Prise Zimt
  • Frischer Basilikum
  • Frischer Oregano
  • Frischer Thymian
  • Etwas Wasser

Anleitungen

Pasta

  • Eine Topf mit Wasser, etwas Salz und Olivenöl aufstellen und zum Kochen bringen. Nun die Pasta beigeben und laut Packungsangabe kochen (je nach Nudelsorte unterschiedlich)

Tomaten-Paprika-Sauce

  • Tomaten und Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauch und Frühlingszwiebel schälen und ebenfalls zerkleinern.
  • Eine Pfanne/Wok mit etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse beigeben - kurz scharf anbraten und anschließend mit etwas Wasser ablöschen. Das Gemüse sollte dabei mit Wasser bedeckt sein.
  • Nun Soja-Sauce, Sesam, Zucker und Gewürze beigeben und für ca. 15 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln.
  • Im Anschluss die Sauce mittels Pürierstab/Standmixer fein mixen und zurück in die Pfanne geben. Nun alle zerkleinerten Kräuter hinzu und weitere 15 Minuten auf niedriger Stufe köcheln.
  • Pasta am Teller anrichten und mit der Tomaten-Paprika-Sauce servieren.

Allergene und Nährwerte

Nährwerte gesamt für 2 Portionen // 909kcal | 25g Eiweiß | 152g Kohlenhydrate | 18g Ballaststoffe | 21g Fett - Allergene: Gluten (Pasta) | Sesam | Soja 

 

Wer das Rezept für meine Zitronen Pasta mit Tomaten-Paprika-Sauce noch etwas erweitern möchte, der könnte zusätzlich noch Zucchini, Melanzani, Oliven oder Rucola beigeben. Besonders eignen sich alle mediterranen Gemüsesorten, die auch mit einem leicht zitronigen Aroma harmonieren.

Habt ihr bereits Zitronen-Pasta ausprobiert? Falls ja, wie fandet ihr den Geschmack? Seid ihr generell an „exotischen Nudelsorten“ interessiert oder doch eher die Klassik-Liebhaber?

Ich wünsche euch viel Freude mit meinem veganen Pastarezept und einen guten Appetit – eure Nina.

 


*Anzeige

Share
Pin
Tweet
Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − vierzehn =