Anzeige/ Rezepte

Veganer Milchreis mit heißen Himbeeren

Veganer Milchreis mit heißen Himbeeren

Meine Vorliebe für Reisgerichte dürfte bereits aufgefallen sein. Bei Reissorten bin ich zwar nicht wählerisch, aber Vollkornreis ist oft nicht so mein Fall – ich mag’s weich, cremig und patzig. Doch nun habe ich den perfekten Vollkornreis gefunden, den Mochi Reis von Reishunger mit dem ich diesen veganen Milchreis mit heißen Himbeeren gezaubert hab…

Mochi Vollkornreis

Vollkornreis schmeckt meist kernig und hat einen starken Eigengeschmack, was ich persönlich nicht ganz so toll finde. Ich steh eher auf Basmati-Reis oder Risotto-Reis, aber dieser Mochi Vollkornreis ist echt zu empfehlen. BIO Mochi Reis oder auch Mochigome zählt zu den Mittelkornreissorten und stammt aus Kalifornien – hergestellt unter ökologischen Voraussetzungen. Geschmacklich leicht süß, nicht zu hart, kernig und passt super in würzige Bowls oder als Süßspeise wie dieser vegane Milchreis hier.

Veganer Milchreis mit heißen Himbeeren

Warum sollte mein vermehrt zu Vollkornreissorten greifen?

Wie bei allen Vollkornprodukten wird hier das „volle Korn“ verwendet und die wertvolle Schale nicht entfernt. Bei „weissen Reissorten“ kommt die Schale ab und man verliert jede Menge hochwertiger Inhaltsstoffe. Egal ob Vollkorn oder geschälter Reis, beide Varianten sind glutenfrei und vegan.

Vollreis ist besonders reich an B-Vitaminen, Zink, Eisen, Kalium und Magnesium. Durch die noch vorhandene Schale, die auch Silberhäutchen genannt wird, ist Vollkornreis ballaststoffreicher und fördert eine gesunde Verdauung. Dieser Reis sättigt schneller und man bleibt auch länger satt – automatisch bekommt man auch weniger Heißhunger..ausser Reishunger, den bekommt man schon 😉 ..

Himbeeren das gesamte Jahr über

Habe für meinen Milchreis eine heiße Himbeer-Sauce gekocht und die mit ganzen Himbeer-Stücken serviert. Diese Himbeeren stammen aus dem eigenen Garten #stolzbin. Jedes Jahr ernten wir unzählige Himbeeren, waschen sie, füllen sie in alte Eisboxen ab und frieren sie ein. Das funkt natürlich mit jedem Obst oder auch Gemüse – einfach waschen, einfrieren und auch außerhalb der Saison köstliches regionales Obst und Gemüse naschen. Für dieses Rezept wurde auch kein extra Zucker verwendet, da ich anstatt Zucker eine sehr reife Banane zermatscht und mitgekocht habe. Als Alternative würde sich auch Kokosblütenzucker, normaler Zucker, Apfelmus, Datteln, Honig (nicht vegan) oder Sirup gut eignen.


Veganer Milchreis mit heißen Himbeeren

Drucken
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Tasse Reis
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 2 Tassen Reismilch (oder Nuss- Getreidemilch)
  • 1 Tasse Himbeeren
  • Etwas Zimt
  • 1 große (reife) Banane
  • 1 Banane zum Garnieren
  • 1/2 TL Kokosöl

Zubereitung

1

Reis, Wasser, 1/2 TL Kokosöl und Reismilch in einen Topf geben und für ca. 30 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln (nicht auf's umrühren vergessen).

2

Reife Banane mit einer Gabel zerdrücken und gemeinsam mit Zimt und Himbeeren zum Milchreis geben - weitere 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln (umrühren..nicht vergessen).

3

In eine Schüssel füllen und mit Banane und zusätzlichen Himbeeren garnieren.

Nährwerte & Allergene

Für 2 Portionen gesamt // 651 Kcal | 12g Eiweiß | 128g Kohlenhydrate | 18g Ballaststoffe | 11g Fett - Allergene: Nüsse und Schalenfrüchte


Veganer Milchreis mit heißen Himbeeren

Habt ihr schon einmal Mochi-Reis probiert? Was meint ihr dazu? Nicht schlecht oder? Wer normalerweise keinen Vollkornreis mag, der sollte diese Sorte unbedingt testen – sehr, sehr große Reisliebe dafür. Aber jetzt wünsch ich euch einen guten Appetit und viel Freude mit meiner süßen Reis-Dessertkreation – eure Nina.

*Anzeige

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu