Buddha Bowl mit Reis, Tofu und Hummus

Angenommen man dürfte nur mehr ein Gericht bis zu seinem Ableben essen, dann wäre es bei mir bestimmt eine Buddha Bowl – wie beispielsweise meine Buddha Bowl mit Reis, Tofu und Hummus. Hmm..auf Bananen könnte ich auch schwer verzichten..

Welches Gericht wäre bei euch hoch im Kurs? 🙂


Meine Bowls mit reichlich frischem Gemüse, Reis, Tofu und wie in diesem Fall mit selbst gemachten Hummus stehen hoch oben auf meiner Liste. In den letzten Jahren habe ich etliche Buddha Bowls gekocht und bisher konnte ich mein Verlangen nach diesem Gericht nicht stillen. Mir gefällt besonders daran, dass ich die Möglichkeit habe, immer neue Bowls zu kreieren, Reste optimal zu verwerten und stets etwas Köstliches und Gesundes am Tisch stehen zu habe.

Buddha Bowl mit Reis, Tofu und Hummus

Für die heutige Bowl habe ich Schmorgemüse mit Reis, gebratenen Tofu, rohes Gemüse, Avocado und Sprossen kombiniert – eine reichhaltige vegane Schüssel voller Makro- und Mikronährstoffe.

Buddha Bowl mit Reis, Tofu und Hummus

Vegane Buddha Bowl mit Reis, Tofu und Hummus
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 784kcal

Equipment

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 1 Kochtopf
  • 1 Wok / Pfanne
  • 1 Weitere Pfanne oder Toaster mit Grillplatte
  • 1 Standmixer/Pürierstab

Zutaten

Reis

  • 1 Tasse Reis Geschmack: Süß
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 EL Olivenöl Geschmack: Süß
  • 1 TL Salz Geschmack: Salzig

Schmorgemüse

  • 1 große Karotte Geschmack: Süß
  • 1 mittelgroße gelbe Rübre Geschmack: Süß
  • 1/2 mittelgroße Süßkartoffel Geschmack: Süß
  • 1/2 roter Paprika Geschmack: Sauer
  • 1 kleines Stück Stangensellerie Geschmack: Salzig
  • 1 Knoblauchzehe Geschmack: Scharf
  • 1 EL Kokosöl Geschmack: Süß
  • 1 TL Sesam Geschmack: Süss, Bitter, Herb + Scharf
  • 1 TL Hanfsamen Geschmack: Bitter
  • 1/2 TL Paprikapulver Geschmack: Sauer und Scharf
  • 2 EL Tomatenmark Geschmack: Sauer
  • 1 EL Zucker, Kokosblütenzucker oder Agavensirup Geschmack: Süß
  • 1 TL Soja-Sauce Geschmack: Sauer
  • 1 Prise Zimt Geschmack: Süß + Bitter
  • 1 Prise Kreuzkümmel Geschmack: Herb, Bitter + Scharf
  • 1 Prise Chili Geschmack: Scharf
  • Etwas Salz Geschmack: Salzig
  • Etwas Pfeffer Geschmack: Scharf
  • Etwas Basilikum Geschmack: Scharf + Bitter
  • Etwas Oregano Geschmack: Scharf + Bitter
  • Etwas Petersilie Geschmack: Scharf + Bitter

Rohes Gemüse und Obst

  • 1 kleines Stück Rotkraut Geschmack: Süß
  • 2 große Radieschen Geschmack: Scharf
  • 1 kleines Stück Gurke Geschmack: Sauer
  • 1 Portion Sprossen nach Wahl Geschmack: Süß
  • 1 Avocado Geschmack: Süß

Sonstiges

  • 200 g Tofu Geschmack: Süß + Sauer
  • 1 TL Olivenöl Geschmack: Süß
  • Etwas Salz Geschmack: Salzig
  • Etwas Pfeffer Geschmack: Scharf
  • 1 Prise Hanfsamen Geschmack: Bitter
  • 1 Prise Sesam Geschmack: Süss, Bitter, Herb + Scharf

Hummus

  • 200 g Kichererbsen Geschmack: Süß
  • 50 ml pflanzliche Milch (z.b. Hafermilch) Geschmack: Süß
  • 1 TL Olivenöl Geschmack: Süß
  • 1 TL Soja-Sauce Geschmack: Sauer
  • 1 Prise Chili Geschmack: Scharf
  • Etwas Salz Geschmack: Salzig
  • Etwas Pfeffer Geschmack: Scharf

Anleitungen

Reis

  • Reis, Wasser, Salz, Pfeffer und Olivenöl in einen Topf geben und laut Packungsangabe kochen – ca. 10 bis 15 Minuten je nach Reissorte.

Schmorgemüse

  • Gemüse zerkleinern und in eine Pfanne/Wok mit etwas Kokosöl geben und scharf anbraten. Mit etwas Wasser ablöschen (Gemüse sollte leicht bedeckt sein) und für ca. 15 Minuten köcheln.
  • Nun mit Kräuter, Gewürzen, Süßungsmittel, Tomatenmark und Soja-Sauce abschmecken und weitere 20 Minuten schmoren. Bei Bedarf noch etwas Wasser beigeben.

Tofu

  • Den Tofu in 1cm dicke Stücke/Scheiben schneiden, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und goldbraun braten.

Restliche Zutaten

  • Gemüse zerkleinern, Avocado in Stücke/Scheiben schneiden.

Hummus

  • Kichererbsen, Salz, Pfeffer, Chili, Olivenöl und pflanzliche Milch vermengen und mittels Pürierstab oder Standmixer cremig mixen.

Zusammenstellung

  • Nun den Reis, das Schmorgemüse, das rohe Gemüse und die Avocado in Schüsseln geben und mit dem Hummus, Sprossen, Sesam und Hanfsamen garnieren.

Allergene und Nährwerte

Nährwerte gesamt für 2 Portionen // 1569Kcal | 65g Eiweiß | 149g Kohlenhydrate | 31g Ballaststoffe | 78g Fett – Allergene: Soja | Sesam | Nüsse und Schalenfrüchte 

Bei allen aktuellen Kochrezepten findet ihr die ayurvedische Geschmacksrichtung in der Zutatenliste. Mehr zum Thema Ayurveda könnt ihr unter dem Punkt „Ayurveda“ nachlesen.

Habt ihr euch bereits mit dem Thema Ayurveda beschäftigt? Findet ihr dieses Thema interessant und wollt mehr darüber erfahren?

Buddha Bowl mit Reis, Tofu und Hummus

Health Facts Rotkraut

Wie auch bei anderen Rezepten von mir, stelle ich immer ein Lebensmittel und dessen Health Facts vor.

  • Fördert die Verdauung
  • Unterstützt das Immunsystem
  • Schützt unsere Zellen
  • Gilt als Fit-Macher-Gemüse
  • Reich an Vitamin C, E, Folsäure und B-Vitaminen
  • Enthält Kalzium, Kalium und Magnesium

Freue mich sehr auf einen Austausch mit euch und wünsche euch viel Freude sowie Genuss mit meiner Buddha Bowl mit Reis, Tofu und Hummus – eure Nina.


*Anzeige

Solltet ihr mich mit einem kleinen Wertschätzungsbeitrag unterstützen wollen, würde ich mich sehr darüber freuen. Niemand muss, jeder kann –  der Betrag ist frei wählbar und es ist kein Muss meine Arbeit damit zu fördern. Da ich sehr viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in meinen Blog stecke und bezahlte Kooperationen gering halten möchte, wäre eine kleine „Spende“ eine Möglichkeit mich und meine Arbeit zu unterstützen. Danke.

Related
Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha im Bezug auf Cortisol und Stress | Was passiert bei zu viel Cortisol? Was tun bei Dauerstress? Ayurveda im Alltag

Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

elf − elf =