Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel bei PMS

Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel bei PMS

Man kann Dinge und Situationen akzeptieren. Man kann sie annehmen, dagegen ankämpfen und man kann sie auch ignorieren. Lange Zeit habe ich versucht es zu akzeptieren – versucht damit Leben zu können. In manchen Monaten habe ich mich aktiv mit meinem Zustand befasst, dann wieder nichts dagegen unternommen. Ich spreche von PMS. Seit beinahe 5 Jahren ist das prämenstruelle Syndrom Teil meines Lebens – was ich dagegen tue, nicht tue, Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel bei PMS und wie mein Plan für die kommenden Monate aussieht, möchte ich heute gerne mit euch teilen.

Was ist eigentlich PMS?

PMS oder auch das prämenstruelle Syndrom ist für sehr viele Frauen ein kleiner Weltuntergang – man fühlt sich einfach nur mies. Wenn wir Frauen PMS haben, dann spielen unsere Hormone verrückt und das passiert jeden Monat aufs Neue – kann einen Tag oder auch mehrere Tage andauern und ist für uns, sowie auch für unsere Mitmenschen kein angenehmer Zustand.

Welche PMS Symptome gibt es?

  • Schmerzende Brüste
  • Rückenschmerzen
  • Bauchkrämpfe
  • Lustlosigkeit
  • Starke Müdigkeit
  • Unreine Haut
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Wassereinlagerungen und Gewichtszunahme
  • Schweißausbrüche
  • Heißhunger
  • Hitzewallungen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Schlafstörungen
  • Überempfindlichkeit
  • Kreislaufprobleme
  • Starke Reizbarkeit
  • Depressive Stimmung
  • Ängste

PMS beinhaltet eine ganze Palette an unangenehmen Symptomen, die uns das Leben erschweren und auch das Leben unserer Mitmenschen stark beeinträchtigt. Meine PMS Symptome sind nicht immer gleich stark ausgeprägt und auch können die Symptome generell sehr unterschiedlich ausfallen. Meist handelt es sich um: Depressive Verstimmungen, Bauchschmerzen, Gewichtszunahme/Wassereinlagerungen, unreine Haut und Kraftlosigkeit. Ich fühle mich mies, unattraktiv und unwohl in meinem Körper – es belastet mich sehr und diesen Zustand kann ich nur ganz schwer ertragen. Es klingt vielleicht wie eine Lappalie, besonders für jene Menschen, die damit noch nie in Berührung gekommen sind. Dieser Zustand raubt einem den letzten Nerv und kratzt sehr stark an der Psyche und sollte nicht verharmlost werden – so meine Meinung.

Was tun bei PMS?

Ich habe lange Zeit nichts getan, dann wieder vermehrt auf bestimmte Dinge geachtet, aber dennoch habe ich keine passende Lösung gefunden. Nun habe ich die Nase >>tatsächlich<< voll und keine Lust mehr auf den ganzen Mist. Noch habe ich nicht die 100%ige Lösung gefunden, aber zumindest Dinge entdeckt, die mir ein wenig in dieser Phase zur Seite stehen. Ich werde euch in den kommenden Wochen oder Monaten mit auf eine kleine Reise nehmen und euch an meinem „Heilungsprozess“ teilhaben lassen. Es gibt so viele Frauen, die unter PMS leiden und es wäre mir eine Freude, wenn ich nur einer einzigen Frau mit diesen und den kommenden Zeilen helfen kann.

Ernährung bei PMS

Bei PMS sind bestimmte Marko- und Mikronährstoffe bekannt, die gegen bestimmte Symptome eingesetzt werden können, dazu zählen beispielsweise:

  • Vitamin B6
  • Vitamin E
  • Kalzium
  • Magnesium
  • L-Tryptophan
  • Gamma-Linolensäure
  • DIM = Diindolylmethan
ERNÄHRUNG UND NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL BEI PMS - vegane Nahrungsergänzungsmittel von Naturtreu

Makro- sowie Mikronährstoffe sollten mittels gesunder Ernährung zugeführt werden, aber in den meisten Fällen reicht eine gesunde Ernährung nicht aus. Ich supplementiere seit einigen Jahren einige Nährstoffe und besonders in meiner PMS-Phase achte ich vermehrt auf die richtige Zufuhr. Ansonsten bin ich bei der Einnahme meiner Nahrungsergänzungsmittel nicht ganz so penibel.

Wobei ich sehr penibel bin, ist die Qualität meiner Nahrungsergänzungsmittel – gute Inhaltsstoffe, vegan und wenn möglich nicht in Kunststoff verpackt. Habe schone eine ganze Palette an Firmen durchprobiert und derzeit verwende ich die Naturtreu Supplemente. Alle Naturtreu Produkte sind aus rein natürlichen Inhaltsstoffen – ohne Aromen, Farb-, Füll- oder Konservierungsstoffe hergestellt. Außerdem ist es ein klimaneutrales Unternehmen, das zwar aktuell noch Plastikdosen im Sortiment hat, aber noch dieses Jahr alle Produkte auf Glasverpackung umstellen wird. Finde ich toll und für mich ein weiterer Grund dieses Unternehmen und deren Nahrungsergänzungsmittel zu unterstützen sowie zu verwenden.

Welche Nahrungsergänzungsmittel verwende ich?

Ich verwende derzeit (auch in Nicht-PMS-Phasen) das Pflanzenheld Supplemente, das besonders für Vegetarier und Veganer entwickelt wurde. Enthält Calcium, Magnesium, Zink, Eisen, Vitamin A und Vitamin B12. Magnesium hilft gegen Unterleibskrämpfe und Zink hat sich bei mir gegen unreine Haut bewehrt.

ERNÄHRUNG UND NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL BEI PMS
ERNÄHRUNG UND NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL BEI PMS

Das Mutterfreude mit Folsäurekomplex bestehend aus Curryblatt (Eisen), Hagebuttenfrucht (Vitamin C), Zink, Folsäure und Mönchspfeffer. Es gibt zwei wichtige Hormone, die den Zyklus beeinflussen – Progesteron und Östrogen. Bei einem Progesteronmangel sind wir häufiger gereizt und können auch aggressiver werden. Bei einem Östrogenmangel sind wir eher traurig und verfallen in eine depressive Stimmung. Mönchspfeffer bringt beispielsweise den Progesteronspiegel ins Gleichgewicht.

ERNÄHRUNG UND NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL BEI PMS

Vulkanstark – ein MSM + Vitamin C Nahrungsergänzungsmittel befindet sich ebenfalls in meinem Besitz. Seit einigen Jahren verwende ich bereits MSM und besonders für Haut, Haare und Nägel sehr zu empfehlen. Ich bemerke es vor allem bei meinen Nägeln und Haaren – das Hautbild wird nur bedingt verbessert dadurch, zumindest in meinem Fall.

ERNÄHRUNG UND NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL BEI PMS - Vulkanstark Naturtreu

In PMS-Phasen bin ich auch leichter gestresst und angespannt, weswegen ich das Ruhepol mit Ashwagandha und Rosenwurz einnehme. Ashwagandha sowie Rosenwurz sind zwei potente Adaptogene (=biologisch aktive Pflanzenstoffe), die in der traditionellen chinesischen Medizin und der indischen Ayurveda-Lehre gerne verwendet werden.

ERNÄHRUNG UND NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL BEI PMS Mutterfreude Naturtreu

In der leidigen Phase sollte man auf gewisse Lebensmittel verzichten bzw. weniger davon essen, denn nur so können Symptome gemindert werden.

PS: Mit dem Code ninschi10 sparst du 10% auf deine Naturtreu-Bestellung.

  • Alkohol macht PMS schlimmer – den Schmerz betäuben klappt hier mal nicht..haha (kleiner Scherz am Rande)
  • Limonade und gezuckerte Fruchtsäfte sind ein No-Go
  • Große Mengen Kaffee bzw. Koffein fördern PMS Symptome
  • Ein hoher Salzkonsum verschlechtert den Zustand ebenfalls
  • Zuckerhaltige Speisen und Getränke sind Tabu
  • Zu fettige Speisen sollten ebenfalls nicht am Speiseplan landen

Das Problem? Während der PMS Phase möchte mein Körper genau diese Dinge – salzig, süß und fettig. Dagegen anzukämpfen ist nicht einfach und kostet mich zusätzlich Kraft. Ich versuche durch meine pflanzliche Ernährung, gesunde Snacks und Nahrungsergänzungsmittel das Verlangen einzudämmen..

Die Reise geht weiter

Ich möchte euch wirklich teilhaben lassen an meiner kleinen PMS-Reise und euch hoffentlich eine Lösung bieten können. In den kommenden Wochen und Monaten wird PMS ein sehr starkes Thema auf diesem Blog sein. Meine Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel bei PMS habe ich euch nun geschildert, der nächste Punkt wird ein Hormonstatustest sein, der mir Aufschluss geben wird, welche Hormone sich bei mir in Disbalance befinden. Ich werde über meine psychische Verfassung, Haut und Wassereinlagerungen berichten und hoffentlich auch hierfür Lösungsansätze finden.

Wie ernährt ihr euch während der PMS-Phase? Verwendet ihr Nahrungsergänzungsmittel? Was hat bisher für euch funktioniert? Würde mich wirklich sehr gerne mit euch austauschen und freue mich auf eure Nachrichten. Gerne könnt ihr mir auch via Instagram, Facebook oder per Mail eure Story schildern – eure Nina.

*Anzeige