Vegan Mac n Cheese

Vegan Mac n Cheese

Hello PMS, nice to meet you again. Sobald mein Körper nur den Funken von PMS verspürt, wird in meinem Kopf ein Schalter umgelegt. Schlagartig brauche ich Essen. Ungesundes Essen. Fettiges Essen. Viel Salz und Zucker. Versuche stets gegen dieses Verlangen anzukämpfen, aber klappt natürlich nicht immer. Um nicht zu ungesund zu essen, trickse ich meinen Körper aus und koche mir Speisen, die er als ungesund betrachten würde, wie meine Vegan Mac n Cheese oder vegane Spaghetti Bolognese.

VEGAN MAC N CHEESE

Ich bin ja im Grunde kein Freund von Austausch-Rezepten oder Produkten. Tofu statt Fleisch? Eher nicht. Außer Spaghetti Bolognese, Lasagne und in dem Fall Mac n Cheese. Burger habe ich auch schon mal probiert auf pflanzlicher Basis herzustellen und der war auch mega lecker. Ich kaufe jedoch nur das Soja-Granulat oder Tofu fertig und keine veganen Fertigprodukte – hat 2 Gründe:

  1. Vegane Fertigprodukte sind nicht gesünder, als normale Fertigprodukte und die kaufe ich ja auch nicht.
  2. Meist alles in Plastik verpackt.

Auch ohne Macaroni möglich

VEGAN MAC N CHEESE

Vegan Mac n Cheese sollte man natürlich mit Macaroni machen, hatte ich aber nicht. Habe mich deswegen für Penne Rigate entschieden und die waren mindestens gleich gut wie Macaroni. Gewusst? Es gibt weltweit mehr als 600 unterschiedliche Nudelsorten?! Pro Jahr werden ca. 8kg Nudeln pro Kopf verspeist – ob Nudelsuppe, Pasta, Spaghetti oder Lasagne.


Vegan Mac n Cheese

Drucken
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 150g Macaronis/Penne Rigate pro Person
  • 1 große Karotte
  • 3 mittelgroße mehlige Kartoffeln
  • 1 Jungzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Cashew-Kerne
  • 1 1/2 EL Pfeilwurzelstärke
  • 3 EL Kartoffelflocken oder Hefeflocken oder 2 EL Flohsamen
  • 200ml pflanzliche Milch
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas Chili
  • 1 EL Olivenöl
  • Basilikum (Frisch)
  • Petersilie (Frisch)

Zubereitung

1

Pasta in Wasser, Olivenöl und Salz laut Packungsangabe kochen.

2

Kartoffeln schälen, anschließend das gesamte Gemüse in kleine Stücke schneiden und in einen Topf mit Cashew-Kerne, Wasser und Kartoffelflocken geben - für ca. 10 Minuten kochen (Gemüse soll nur bedeckt sein).

3

Mit pflanzlicher Milch, Salz, Pfeffer, Chili verfeinern und weitere 10 Minuten köcheln.

4

Anschließend die Pfeilwurzelstärke beigeben mit einem Mixer/Pürierstab zu einer käseähnlichen Sauce mixen/pürieren. Noch etwas Petersilie und Basilikum beifügen und gemeinsam mit der Pasta weitere 5-7 Minuten ziehen lassen.

5

Am Teller anrichten und mit frischer Petersilie garnieren.

Nährwerte & Allergene

Für 1-2 Portionen gesamt // kcal | 37g Eiweiß | 151g Kohlenhydrate | 19g Ballaststoffe | 62g Fett - Allergene: Nüsse und Schalenfrüchte


Veganes Bindemittel 1×1

Die Pfeilwurzelstärke (glutenfrei + vegan) benötigt ihr zum Binden bzw. Eindicken der veganen Käsesauce – so wird die Sauce zäher und auch käseähnlicher. Anstatt Pfeilwurzelstärke können auch andere Binde- und Verdickungsmittel verwendet werden – TapiokaJohannisbrotkernmehlGuarkernmehl oder Kuzu sind glutenfreie und vegane Alternativen (gibt’s auf Amazon, im Bio-Laden und teilweise bei DM). Ich habe bisher nur Tapioka und Pfeilwurzelsträke für Suppen und Saucen verwendet. Auch Flohsamen eignen sich hervorragend zum Eindicken – kurz vorher mit etwas Wasser anrühren und anschließend zur Sauce geben.

VEGAN MAC N CHEESE

Wünsche euch viel Freude mit meinem veganem Mac n Cheese Rezept und einen guten Appetit – eure Nina.


*Anzeige + Affiliate Links