Vegane Spaghetti Bolognese

Vegane Spaghetti Bolognese

Vor ein paar Tagen habe ich das erste Mal eine vegetarische Lasagne ausprobiert und gleich darauf vegane Spaghetti Bolognese

Normalerweise bin ich kein Freund von Soja und Sojaprodukten, aber für Lasagne und fleischlose Bolognese Sauce eignet sich das Soja-Granulat hervorragend. Geschmacklich und optisch würde man keinen Unterschied zu herkömmlicher Bolognese bemerken.


Vegane Spaghetti Bolognese

Drucken
Portionen: 2-3 Portionen

Zutaten

  • 150g Tomaten (Frisch)
  • 200g Tomatensaft (Natur/ohne Zucker)
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1/4 rote Zwiebel
  • 30g Soja-Granulat + 3 fache Menge heißes Wasser
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • Etwas Chili
  • 1/2 EL Paprikapulver
  • Basilikum (frisch)
  • Oregano (frisch)
  • Oregano (getrocknet)
  • Spaghetti für 2 Portionen (Glutenfrei)
  • Optional: Handvoll Kapern

Zubereitung

1

Tomaten, Knoblauch und Zwiebel zerkleinern und gemeinsam mit Olivenöl kurz anbraten.

2

Anschließend mit dem Tomatensaft aufgießen und alle Gewürze und Kräuter sowie die Kapern beigeben - für ca. 15 Minuten auf mittlerer Stufe kochen und anschließend pürieren/mixen.

3

Einen Topf Wasser zum Kochen bringen und das Soja-Granulat mit der 3-fachen Menge Wasser übergießen und für 20 Minuten ziehen lassen.

4

Nun das Soja Granulat mit der Tomaten-Sauce vermengen und weitere 5 Minuten köcheln.

5

Spaghetti kochen und gemeinsam mit der veganen Bolognese und frischen Kräutern servieren.

Nährwerte & Allergene

Für 2-3 Portionen gesamt // 1131kcal | 45g Eiweiß | 170g Kohlenhydrate | 18g Ballaststoffe | 17g Fett - Allergene: Nüsse und Schalenfrüchte


Soja schmeckt wie Hackfleisch

Damit man den Soja-Geschmack überdecken kann, müssen unbedingt viele Kräuter und Gewürze verarbeitet werden. Ich bevorzuge Pfeffer, Chili, Paprikapulver, Kokosblütenzucker, Basilikum, Oregano und auch das Olivenöl darf hier nicht fehlen.

Tomaten kamen frisch aus dem Garten und wurden mit BIO Tomatensaft verfeinert – dazu noch aromatischen Knoblauch und roten Zwiebel für den perfekten Geschmack. Manchmal füge ich noch etwas Karotte bei, um meine Bolognese-Sauce noch süßer zu machen. Ganz wichtig bei jeder Tomatensauce ist der Zucker – ich verwende ausschließlich Kokosblütenzucker oder Honig.

Für die Schärfe kommt immer Chili in den Topf, denn nur so wird die Sauce zum Gaumenschmaus. Eine Kombination aus süß, fruchtig, leicht säuerlich und scharf – herrlich. Dazu habe ich noch ein paar Kapern verwendet, die ich direkt mit der Sauce gemeinsam gekocht habe.

Was darf bei eurer Bolognese nicht fehlen? Wünsche euch viel Genuss mit der Vegane Spaghetti Bolognese Kreation und einen wunderbaren Start in die neue Woche – eure Nina.


*Anzeige