Anzeige/ Das Leben eben/ Green Lifestyle

Chakren in Balance bringen

Chakren in Balance bringen

Befasst man sich vermehrt mit Yoga, Ayurveda oder Esoterik, stolpert man früher oder später über das Wort Chakra. Was sind Chakren? Was macht man damit? Woher stammt der Begriff und wie kann man seine Chakren in Balance bringen?

Was sind Chakren?

Chakren in Balance bringen

Die Lehre der Chakren kommt aus dem tantrischen Hinduismus, tantrisch-buddhistischen Vajrayana und ist ein Bestandteil von Yoga und wird in vielen unterschiedlichen Esoterikbereichen angewandt. Chakra – Cakra oder zu Deutsch Rad bzw. Kreis ist die Lehre der Energiezentren zwischen dem physischen Körper und Astralleib (=unsichtbare Hülle, die unseren Körper bzw. Seele umgibt).

Aufgaben der Chakren

Es gibt 7 Hauptchakren und jedes einzelne Chakra besitzt eine bestimmte Aufgabe, Fähigkeit, Grundfarbe sowie steuert und prägt es das menschliche Verhalten. Jedes Chakra steht in Verbindung mit einem Bereich und Organ – wird den 7 Hauptdrüsen des endokrinen Systems (hormonbildende Organen und Zellen) zugeordnet.

Chakren in Balance bringen
Chakren in Balance bringen

Die tieferen Chakren besitzen langsamere Schwingungen – je höher umso schneller. Die oberen Chakren sind für die spirituellen und geistigen Fähigkeiten, die unteren Chakren stehen mit den Emotionen des Menschen in Verbindung. 7 Chakren – beginnend mit dem tiefsten dem Wurzelchakra, das sich nach unten öffnet. Anschließend Sakralchakra, Solarplexuschakra, Herzchakra, Halschakra und Stirnchakra, die sich nach vorne und nach hinten öffnen. Das letzte Chakra, Kronenchakra befindet sich am Kopf und öffnet sich nach oben.

Jedes der 7 Chakren ist miteinander verbunden und nur wenn alle 7 Chakren in Balance sind, fühlen wir uns völlig ausgeglichen, befreit und gestärkt.

1. Chakra (Wurzelchakra) und das 7. Chakra (Kronenchakra)

2. Chakra (Sakralchakra) und das 6. Chakra (Stirnchakra) stehen ebenfalls in Verbindung zu einander

3. Chakra (Solarplexuschakra) und das 5. Chakra (Halschakra)

4. Das Chakra (Herzchakra) dient als Verbindung zwischen den 3 unteren und den 3 oberen Chakren

Chakren in Balance bringen

fdafsa

Die 7 Chakren

Wurzelchakra 1. Chakra

Mūlādhāra, Wurzelchakra

Mantra: I am.

Ätherisches Öl: Ylang Ylang

Heilsteine + Kristalle: Jaspis rot

Blockiertes Wurzelchakra: In Unbalance, Unsicher, Ängstlich und Panisch

Überaktives Wurzelchakra: Gierig, Aggressiv, Materialistisch und Zynisch

Wurzelchakra in Balance: Sicher, Ausbalanciert, Glücklich, Geerdet

SanskritFarbeBefindet sich Sinn/OrganElementBedeutung
MūlādhāraRot Zwischen Anus und Genitalien

GeruchErdeErfolg, Lebenskraft und die Verbindung zum Irdischen

Sakralchakra 2. Chakra

Chakren in Balance bringen

Svādhisthāna, Sakralchakra

Mantra: I feel.

Ätherisches Öl: Orange, Zitronenmelisse

Heilsteine + Kristalle: Carneol

Blockiertes Sakralchakra: Isoliert, Angst vor Nähe, Wenig Kreativität und keine Lust auf Sex

Überaktives Sakralchakra: Sucht nach Sex, Manipulativ, Überemotional

Sakralchakra in Balance: „Gesunde“ Lust auf Sex, Optimistisch, Offen und Kreativ

SanskritFarbeBefindet sich Sinn/OrganElementBedeutung
SvādhisthānaOrangeUnter dem Bauchnabel (handbreit)GeschmackWasserLebenslust, Sexualität und körperliche Emotionen

Solarplexuschakra 3. Chakra

Manipūra, Solarplexuschakra

Mantra: I do.

Ätherisches Öl: Zitrone, Oregano, Lavendel

Chakren in Balance bringen

Heilsteine + Kristalle: Calzit

Blockiertes Solarplexuschakra: Wenig Selbstvertrauen, Minderwertigkeitsgefühle und wenig Energie

Überaktives Solarplexuschakra: Dominant, Streben nach Perfektion, Kritisch und Drang nach Energie

Solarplexuschakra in Balance: Gutes Selbstwertgefühl, Selbstsicher, Energievoll und Ausgeglichen

SanskritFarbeBefindet sich Sinn/OrganElementBedeutung
ManipūraGelbZwischen Brustbein und BauchnabelSehenFeuerIntellekt, Gedanken undUnterbewusstsein

Herzchakra 4. Chakra

Anāhata, Herzchakra

Mantra: I love.

Ätherisches Öl: Eukalyptus, Lavendel

Heilsteine + Kristalle: Aventurin

Blockiertes Herzchakra: Fehlende Empathie, Verbittert, Hasserfüllt, Intolerant und wenig Vertrauen

Überaktives Herzchakra: Eifersüchtig, Aufopfernd und das Gefühl gebraucht zu werden

Herzchakra in Balance: Geliebt, Warm, Offen, Tolerant und ruhig

SanskritFarbeBefindet sich Sinn/OrganElementBedeutung
AnāhataHellgünBrustmitteTastsinnLuftHingabe, Mitgefühl, Höhere Liebe und Herzensfreude

Halschakra 5. Chakra

Viśuddha, Halschakra

Mantra: I speak.

Ätherisches Öl: Zypresse, Teebaumöl

Heilsteine + Kristalle: Sodalith

Blockiertes Halschakra: Schlechter Zuhörer, Missverständlich, Kann sich schlecht ausdrücken und verschlossen

Überaktives Halschakra: Laut, Kritisch, Harte Worte, Tratschen über andere Menschen und Eigensinnig

Halschakra in Balance: Klar, Kommunikativ, Diplomatisch, sichere Ausdrucksweise und Kreativ

SanskritFarbeBefindet sich Sinn/OrganElementBedeutung
ViśuddhaHellblauKehlkopfGehörsinnÄtherHöhere Wahrheit, Ausdruck von Weisheit sowie Individualität und Kommunikation

Stirnchakra 6. Chakra

Ājñā, Stirnchakra

Mantra: I see.

Ätherisches Öl: Kamille, Pfefferminze, Zitrone

Heilsteine + Kristalle: Amethyst

Blockiertes Stirnchakra: Geringen Fokus und keine Vorstellungskraft

Überaktives Stirnchakra: Albträume, Täuschungen und Halluzinationen

Stirnchakra in Balance: Gute Vorstellungskraft, klare Gedanken und Visionen und intuitives Verhalten

SanskritFarbeBefindet sich Sinn/OrganElementBedeutung
ĀjñāViolettZwischen den AugenbrauenSechster Sinn ZeitÖffnung zur Seele

Kronenchakra 7. Chakra

Chakren in Balance bringen

Sahasrāra, Kronenchakra

Mantra: I understand.

Ätherisches Öl: Lavendel, Rose, Pfefferminze

Heilsteine + Kristalle: Bergkristall

Blockiertes Kronenchakra: Lernschwäche, schwacher Glaube, Gedächtnisverlust und Depressionen

Überaktives Kronenchakra: Radikal, fällt schnell ein Urteil und nicht geerdet

Kronenchakra in Balance: Starker Glaube, Liebevoll, Weise, Verständnisvoll, und bewusstes Handeln

SanskritFarbeBefindet sich Sinn/OrganElementBedeutung
SahasrāraWeiss, Transparent o. leicht ViolettÜber dem ScheitelRaumDie Verbindung von Seele und Körper sowie die göttliche Bestimmung

Chakren in Balance bringen

Um die Chakren wieder in Balance zu bringen, gibt es einige Möglichkeiten – Yoga, Öle, Meditationen, Farben, das Arbeiten mit Heilsteinen oder auch Heilpflanzen. Ein Chakra-Test kann dabei helfen seine stärkeren und schwächeren Chakren ausfindig zu machen.

Chakren in Balance bringen

Bei mir dominiert zum Beispiel das Sakralchakra und geschwächt ist mein Solarplexus- und Herzchakra. Aus meinem Sakralchakra kann ich das volle Potential schöpfen – hier liegen meine Stärken. Die schwächer ausgeprägten Chakras benötigen ebenso meine Aufmerksamkeit und müssen gestärkt bzw. energetisiert werden. Ziel der Chakrenarbeit ist es, alle Chakren in Balance zu bringen, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Die Bedeutung der einzelnen Chakren ist oben angeführt – wertet man nun seinen Test aus, kann man sein Ergebnis vergleichen. Ist ein Chakra blockiert, in Balance oder überaktiv? Sobald man festgestellt hat, welche Chakren aus der Balance geraten sind, kann mit der Chakren-Arbeit begonnen werden. Duftöle, Farben, Heilsteine und bestimmte Yoga-Übungen können hierbei behilflich sein.

Ich verwende gerne BIO Essential Öle – hierbei unbedingt auf die Qualität achten, denn ihr atmet diese ätherischen Öle ein und daher sollten ausschließlich wertvolle Bestandteile enthalten sein. Ich trage diese Öle direkt auf die Haut auf oder verwende eine Duftlampe sowie meinen Diffuser, um während meiner Yoga-Einheiten oder Meditationen meine Chakren zu stimulieren.

Welche Yoga Posen sowie welche Öle und Heilpflanzen (mehr Facts dazu) perfekt für die Chakren-Arbeit geeignet sind, zeige ich euch in einem extra Beitrag.

Habt ihr euch schon mal mit diesem Thema befasst? Interessieren euch solche Beiträge hier am Blog? Mich fasziniert Esoterik und Spiritualität sehr und ich versuche stets mein Wissen in diesem Bereich zu erweitern – eure Nina.


*Anzeige

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu