Cremiges Steinpilzrisotto ohne Parmesan

Cremiges Steinpilzrisotto ohne Parmesan

Kein Käse im Risotto? Ähmm ja, da ich mich fast ausschließlich vegan ernähre, habe ich für mein cremiges Steinpilzrisotto natürlich auch keinen Käse verwendet. Habe Käse immer geliebt und hätte mir ein Leben ohne Gouda, Parmesan, Bergkäse, Mozzarella und Feta kaum vorstellen können, aber da mir Tiere mehr am Herzen liegen, als meine Gier nach würzigen Käsesorten, verzichte ich gerne auf Milchprodukte.

Nicht ausschließlich vegan

Kein Milchprodukte ist nicht ganz korrekt, denn es gibt schon Tage (die sehr selten waren oder sind), wo ich vielleicht etwas Käse gegessen oder mal Butter auf’s Brot geschmiert habe. Seit einigen Wochen habe ich nun auch die Milch für meinen Kaffee durch Getreide- und Nussmilch ersetzt. In kleinen Schritten zum Veganer eben.

Warum ich (fast) vegan lebe, kann ich gerne in einem extra Beitrag erklären – falls ihr Interesse an der Story habt.


Cremiges Steinpilzrisotto ohne Parmesan

Drucken
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 5 mittelgroße Steinpilze
  • 150g Reis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 150ml Weisswein
  • 300ml Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Chili
  • Schnittlauch (frisch)
  • Petersilie (frisch)
  • Basilikum (frisch)
  • Oregano (getrocknet)
  • 1/2 TL Kokosblütenzucker

Zubereitung

1

Etwas Olivenöl in einen Topf geben und fein geschnittenen Knoblauch und Zwiebel andünsten. Den Reis hinzufügen und ebenfalls andünsten.

2

Abwechselnd mit etwas Weißwein und Wasser ablöschen und reduzieren lassen.

3

Nach ca. 10 Minuten die zerkleinerten Pilze beigeben und unter das Risotto heben.

4

Mit Kräutern und Gewürzen verfeinern und weiterhin mit Wasser/Wein ablöschen und reduzieren - nach ca. 20 bis 25 Minuten (Gesamtkochzeit) kann das Risotto serviert werden.

Nährwerte & Allergene

Für 2 Portionen gesamt // 747 kcal | 18g Eiweiß | 123g Kohlenhydrate | 17g Ballaststoffe | 12g Fett - Allergene: Nüsse und Schalenfrüchte


Die Steinpilze habe ich natürlich wieder von meinen Großeltern bekommen, die sie für mich frisch aus dem Wald geholt und geputzt haben – was für ein Service ;). Außerdem waren noch Eierschwammerl und Täublinge in meiner Pilzbox, die ich für ein paar andere Rezepte verkocht habe.

Wissenswertes über Pilze

Würde euch ein kleiner Pilz-Ratgeber gefallen? Meine Großeltern gehen seit mehr als 40 Jahren auf „Pilzjagd“ und sind richtige Experten, wenn es sich um das Thema Pilze handelt. Let me know! 😉

Aber zurück zum käsefreien Risotto. Auch ohne Parmesan wird das Risotto sehr cremig, würzig und bekommt ein tolles Aroma – versprochen. Für dieses Rezept habe ich sogar Wein verwendet – normalerweise koche ich nie mit Alkohol, aber es gibt ja schließlich immer ein erstes Mal. Wer ohne Wein kochen möchte, der sollte einfach mehr Wasser verwenden oder anstatt Wasser eine Gemüsebrühe anrühren und unterheben.

Ganz wichtig hierbei sind natürlich auch die Kräuter, die den Geschmack maximieren und jedem Gericht das gewisse Etwas verleihen. Ich verwende für Reis- und Pilzgerichte gerne Schnittlauch, Petersilie, Oregano und Basilikum. Was ich euch auch sehr empfehlen kann, ist das Pilzgewürz von Ankerkraut.

Wenn ihr selbst auch tolle Rezept mit Pilzen und speziell mit Steinpilzen kennt, dann hinterlasst mir gerne euer Rezept oder den Link zu einem Rezept. Wünsche euch viel Genuss mit meiner Kreation und einen guten Appetit – eure Nina.

*Anzeige