Saisonkalender August für Gemüse und Obst in Österreich

In diesem Monat mal nicht zu spät – mein Saisonkalender August für Gemüse und Obst in Österreich.

Letzte Woche hatte ich ein sehr ausführliches Gespräch mit einem Bauern am leibnitzer Bauernmarkt, der mir mehr über seine Tätigkeit erzählte und mir sein Gemüse und Obst im Detail erklärte. So etwas bekommt man eben nur am Farmers-Market und nicht im Supermarkt um die Ecke. Ich genieße diese Zeit und diese Gespräche mit Menschen, die etwas mit Leidenschaft machen, davon ihr Leben finanzieren und man die Freude in ihren Augen sehen kann. Kann mich nur immer wieder aufs Neue wiederholen – geht zum Wochenmarkt und lasst euch von den Menschen, deren Geschichten und den köstlichen Produkten den Tag versüßen.

Saisonales Gemüse August

  • Karfiol/Blumenkohl
  • Melanzani/Aubergine
  • Bohnen
  • Brokkoli
  • Butterrüben
  • Fenchel
  • Champignons
  • Gurke
  • Staudensellerie
  • Paprika
  • Tomaten
  • Erbsen
  • Weisskohl
  • Kartoffeln
  • Kohlrabi
  • Rotkohl
  • Kürbis
  • Frühlingszwiebel
  • Lauch
  • Mais
  • Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Salate
  • Karotten
  • Radieschen
  • Pilze
  • Wirsingkohl
  • Mangold

Saisonales Obst August

  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Kirschen
  • Johannisbeeren
  • Stachelbeeren
  • Mirabellen
  • Äpfel* (Lagerware)
  • Birnen* (Lagerware)
  • Marillen
  • Brombeeren
  • Pflaumen und Zwetschgen
  • Wassermelone
  • Goji-Beeren (bei Heinz Lackner – Powerbeere erhältlich)

Go Green

Wenn ich zum Markt gehe, habe ich immer meinen Weidenkorb dabei. Zusätzlich packe ich noch Dosen und Stoffbeutel ein, damit ich meinen Einkauf verstauen kann und nicht auf Plastiktüten am Markt zurückgreifen muss. So spart man Müll, das Gemüse sowie Obst kommt auch nicht in Berührung mit Kunststoff und außerdem wird Geld eingespart. Das war’s dann auch schon wieder mit dem Saisonkalender August für Gemüse und Obst in Österreich. Besucht ihr den Wochenmarkt regelmäßig? Wenn ich die Frage stellen darf – wieso geht ihr hin oder wieso geht ihr nicht hin? Freue mich auf einen Austausch mit euch – eure Nina.


*Anzeige

Solltest du mich mit einem kleinen Wertschätzungsbeitrag unterstützen wollen, würde ich mich sehr darüber freuen. Niemand muss, jeder kann –  der Betrag ist frei wählbar und es ist kein Muss meine Arbeit damit zu fördern. Da ich sehr viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in meinen Blog investiere und bezahlte Kooperationen gering halten möchte, wäre eine kleine „Spende“ eine Möglichkeit mich und meine Arbeit zu unterstützen. Danke.

Share
Pin
Tweet
Related

Minimalistische Frühlingsdekoration

Iced Matcha Hazelnut Latte

5 Taschentrends für 2024

Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da