Avocado Breakfast Toast

Avocado Breakfast Toast

Grün, cremig, reich an Fetten und aus irgendeinem Grund sehr lecker und auch sehr beliebt – die Avocado. Aber wieso mögen wir Avocados? Kann jemand den Geschmack beschreiben? Eigentlich schmeckt sie sehr neutral – was mögen wir also daran? Während ich heute meinen Avocado Breakfast Toast gegessen habe, musste ich über die Avocado nachdenken und weshalb ich sie eigentlich so gerne zum Kochen, Backen und Verfeinern verwende.

Wenn ich schon über die fettreichste Frucht der Erde spreche, dann sollte ich vielleicht auch ein paar Health Facts über das schmackhafte grüne Ding preisgeben. Ich muss gestehen, meine erste Avocado hab ich erst nach meinem 25. Geburtstag gegessen, davor bin ich mit dem grünen Teil nie in Berührung gekommen – hat mich einfach nie geschärft. Seit meinem ersten Versuch liebe ich Avocados und esse sie am Brot, verarbeite sie in Bowls, Suppen oder Smoothies. Avocado geht einfach immer und passt fast zu jeder Speise.

Avocado Breakfast Toast

Geschmack der Avocado

 

Irgendwie haben Avocados keinen richtigen Geschmack – sie schmecken mild, cremig und leicht nussig. Geschmacklich könnte ich diese Frucht mit keiner anderen vergleichen – hättet ihr Vorschläge? Was schmeckt wie Avocado?

 

Verwendung von Avocados

 

Ich persönlich verwende Avocados, wie in diesem Rezept für meinen Avocado Breakfast Toast, über dem Salat oder auch im Smoothie.  Als Pesto, Dip oder in Scheiben geschnitten über warme Reis,- Kartoffel,- Quinoa,- Pasta- oder Couscousgerichte. Durch den eher neutralen Geschmack harmoniert sie beinahe mit jeder Zutat und peppt Speisen auf natürliche Weise auf.

Nährwerte der Avocado

 

Wer seine Kalorien zählt, der sollte jetzt die Augen fest verschließen, denn Avocados haben satte 130 bis 200kcal auf 100g Lebensmittel. Je nach Sorte kann der Kalorien- und Nährstoffgehalt variieren – bei 400 verschiedenen Sorten gar nicht so einfach den Überblick zu behalten.

 

Bei einer durchschnittlichen Avocado aus dem Supermarkt gilt meist 

Kaloriengehalt auf 100g: 160kcal

Protein auf 100g: 2g

Kohlenhydrate auf 100g: 9g

Ballaststoffe auf 100g: 7g

Fette auf 100g: 15g

Ungesättigte Fettsäuren auf 100g: 10g

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren auf 100g: 1,8g

 


Health Facts Avocado

Vitamine + Mineralstoffe

 

Avocados enthalten neben gesunden Fetten auch jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. So sind große Mengen Vitamin K, Folat und Vitamin C vertreten – ebenso Vitamin B5, Vitamin B6, Vitamin E sowie Kalium. Zusätzlich stecken in einer Frucht auch kleinere Mengen an Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3 und Vitamin A.

Gsund für’s Herz

 

Der Hauptteil der Kalorien (77%) setzt sich aus den hochwertigen Fetten zusammen, die auf 100g Avocado 15g Fett betragen. Diese Fette werden unterteilt in einfach- und mehrfach ungesättigte sowie gesättigte Fettsäuren. Einfach- und besonders mehrfach ungesättigte Fettsäuren wirken sich besonders positiv auf unseren Körper aus. In erster Linie profitiert unser Cholesterinspiegel davon – durch die Aufnahme von mehrfach ungesättigten Fettsäuren wird das schlechte LDL Cholesterin gesenkt und das gute HDL Cholesterin angehoben, was ein gesundes Herz-Kreislauf-System begünstigt. Durch die gleichzeitige Aufnahme unterschiedlicher Vitamine (siehe oben) wird die Herzgesundheit zusätzlich verbessert.

Ballaststoffreiche Frucht

 

Neben den Fetten enthält die Avocado auch Kohlenhydrate 9g pro 100g Frucht – davon werden 7g den Ballaststoffen zugeordnet, die eine Verbesserung der Verdauung begünstigen. Ebenso die Gefahr einer Heißhungerattacke wird durch den Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln gehemmt – wir werden schneller satt und bleiben auch länger gesättigt. Der Blutzuckerspiegel schwankt weniger und wir fühlen uns automatisch fitter.

Beauty Food

 

Einige Vitamine sowie der hohe Fettgehalt machen die Avocado zum Super-Beauty-Food und verbessern auf natürliche Weise unsere Haare, Haut und Nägel.

Sehkraft verbessern

 

Avocados beinhalten Antioxidantien wie Lutein, das in einigen Blattgemüsesorten (z.b. Spinat, Kohlblätter) vorkommt und für bessere Sehkraft sorgt. Weiters befindet sich Zeaxanthin, auch ein Antioxidants in der fettreichen Frucht, was zusätzlich die Sehkraft optimiert und gemeinsam mit Lutein vor Netzhauterkrankungen schützt.

Abnehmen mit Avocados

 

Viel Fett und dennoch Gewicht reduzieren? Durch den hohen Fett- und Ballaststoffgehalt werden wir schneller satt und bleiben auch länger gesättigt. Wir nehmen weniger Essen bzw. Kalorien auf und können dadurch auch unser Gewicht verringern.

Avocado Breakfast Toast

Es gibt somit viele Gründe öfters zu Avocados zu greifen und sie regelmäßig in den Speiseplan einzubinden. Wir hatten heute zum Frühstück einen Avocado Breakfast Toast, den ich ein bisschen aufgepeppt habe.


Avocado Breakfast Toast

Drucken
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 1 Brötchen oder 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Avocado
  • 1/2 TL Sesam
  • 2 EL Kürbiskerne
  • Etwas Salat
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Chili

Zubereitung

1

Toast oder Brötchen kurz antoasten.

2

Eine Hälfte der Avocado mit der Gabel zerdrücken und mit Sesam, zerhackten Kürbiskernen, Salz, Pfeffer und Chili vermengen.

3

Auf's Brötchen schmieren und mit ganzen Avocado-Stücken sowie Salat toppen.

Nährwerte & Allergene

Für 1 Portion gesamt // 422 Kcal | 11g Eiweiß | 40g Kohlenhydrate | 13g Ballaststoffe | 25g Fett - Allergene: Gluten (falls nicht glutenfreies Brot)


Kann man den Kern auch essen?

 

Ja, der Kern kann sogar gegessen werden. Dennoch sollte man das nicht zu oft machen und nur kleine Mengen davon verzehren. Im Kern befindet sich ein Giftstoff namens Persin (Bitterstoff), der in kleinen Mengen für den Menschen ungefährlich (für Tiere tödlich) ist und dem sogar einige gesundheitsfördernden Merkmale nachgewiesen wurden.

  • Hoher Fettgehalt
  • Reich an Antioxidantien
  • Wirkt entzündungshemmend und antibakteriell

Die Dosis macht das Gift – nicht übertreiben. Wer den Kern dennoch nicht in den Müll werfen möchte, der kann sich diese tolle Haarkur mal genauer ansehen – sehr, sehr..sehr empfehlenswert.


Nachteile der Avocado?

 

Leider gibt es auch Nachteile und besonders unsere Umwelt leidet darunter. Um die Umwelt mehr zu schützen, sollte man beim Kauf von Avocados auf folgende Punkte achten:

  • Von kleinen Betrieben beziehen
  • Kleinere Frucht, mehr Aroma und meist aus keiner konventionellen Produktion
  • BIO-Ware bevorzugen (weniger Pestizide bei der Produktion)
  • Kürze Transportwege z.b. Avocados aus Spanien anstatt aus Mexiko

Ich liebe meine Avocados und hoffentlich kann auch ich irgendwann meinen eigenen Avocado-Baum züchten, denn bisher blieb der Anbau recht erfolglos – eure Nina.