Welche Pflanzen kommen in unseren Permakulturgarten

Vor einigen Wochen haben wir mit den Vorbereitungen und Aushebungen unseres Gartens begonnen. Das meiste Gemüse ist auch bereits gepflanzt und ausgesät, wovon vieles bereits wächst und gedeiht. Ein paar Pflanzen und Sträucher fehlen zwar noch, aber auch die werden in den nächsten Tagen folgen. Aber welche Pflanzen kommen in unseren Permakulturgarten? Welche Gemüse, Obst und Kräuter haben wir angedacht zu kultivieren.
Wie bereits in meinem ersten Artikel angekündigt, haben wir einen kleinen Permakulturgarten angelegt, in dem wir Gemüse, Beerenobst und Kräuter anbauen möchten. Der Garten ist recht klein, aber wird womöglich im kommenden Jahr ausgebaut. Derzeit bewirtschaften wir rund 30m2 im Garten meiner Großeltern. Neben unserem Garten wird hier weiteres Gemüse kultiviert – viele Tomaten, Erdbeeren, Salate, Bohnen, Radieschen, Himbeeren, Ribiseln, Kürbisse, Paprika und diverse Kräuter.   Wir ergänzen den Garten mit unseren Sorten und versuchen einen natürlichen Kreislauf zu erzeugen. Richtlinien der Permakultur sind:
  • Die Vernetzung und Ergänzung von allen Elemente im Garten
  • Materialien werden immer wieder neu und für die Weiterkultivierung oder den Erhalt verwendet
  • Alle Elemente haben mehrfache Verwendung und Funktionen im Garten(beet)
  • Eine kontinuierliche Fruchtfolge soll erzeugt werden
  • Es werden Lebensräume geschaffen, die vielfältig genutzt werden sollen und Nützlinge im Garten fördern
  • Keine Chemie im Garten
 

Welche Pflanzen kommen in unseren Permakulturgarten – welche Sorten werden von uns kultiviert?

In unserem Gartenbeet findet man folgende Pflanzen (nach Reihenfolge und Beet-Abschnitte geordnet) und eine Liste mit Gemüse, Obst oder Kräuter, die sich mit den Sorten vertragen oder nicht vertragen.

Erster Abschnitt

Rote und grüne Tomaten Verträgt sich mit: Salat, Bohnen, Kohl, Knoblauch, Lauch, Petersilie, Basilikum, Zwiebel und Sellerie Verträgt sich nicht mit: Fenchel, Gurken, Kartoffeln und Erbsen   Basilikum Verträgt sich mit: Petersilie, Oregano, Rosmarin, Salat, Kohl, Lauch, Bohnen, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch Verträgt sich nicht mit: Pfefferminze und Zitronenmelisse Oregano Verträgt sich mit: Rosmarin, Basilikum, Bohnenkraut, Schnittlauch, Salbei Verträgt sich nicht mit: Majoran Paprika Verträgt sich mit: Tomaten, Gurken, Kohl, Karotten Verträgt sich nicht mit: Fenchel und Kapuzinerkresse  

Knoblauch

Verträgt sich mit: Karotten, Erdbeeren, Gurken, Obstbäume und Salat Verträgt sich nicht mit: Bohnen, Erbsen, Kohl, Zwiebel und Lauch

Lauch

Günstig: Möhren, Schwarzwurzeln, Kohlrabi, Erdbeeren, Salat, Tomaten, Sellerie, Pastinaken Ungünstig: Rote Bete, Bohnen, Erbsen, Zwiebeln, Knoblauch

Jungzwiebeln

Verträgt sich mit: Karotten, Kürbis, Tomaten, Rote Bete, Dill, Erdbeeren und Zucchini Verträgt sich nicht mit: Kohl, Bohnen, Kartoffeln, Erbsen und Lauch Stangensellerie und Sellerie  Verträgt sich mit: Erbsen, Kohl, Bohnen, Dill, Ringelblumen, Tomaten, Spinat und Lauch Verträgt sich nicht mit: Sellerie, Karotten, Mais, Salat und Kartoffeln

Zweiter Abschnitt

Mangold Verträgt sich mit: Karotten, Radieschen, Kohl, Bohnen und Pastinaken Verträgt sich nicht mit: Rote Bete, Spinat und Schwarzwurzel Rettich Verträgt sich mit: Karotten, Kohlrabi, Erbsen, Kohl, Mangold, Tomaten, Erdbeeren, Salat, Spinat, Kresse und Petersilie Verträgt sich nicht mit: Zwiebeln, Gurken und Chinakohl Rosmarin Verträgt sich mit: Bohnenkraut, Basilikum, Rosmarin, Schnittlauch und Salbei Verträgt sich nicht mit : Schnittlauch und Senf Thymian Verträgt sich mit: Estragon, Bohnenkraut, Rosmarin, Salbei und Zitronenmelisse Verträgt sich nicht mit: Pfefferminze und Majoran Karotten Verträgt sich mit: Erbsen, Zwiebel- und Lauchgewächse, Radieschen, Dill, Pfefferminze und Rettich Verträgt sich nicht mit: Sellerie Schwarzwurzel Verträgt sich mit: Lauch, Ringelblumen, Salat, Bohnen, Karotten und Radieschen Verträgt sich nicht mit: Mangold

Dritte Abschnitt (mit Rankhilfe)

Käferbohnen Verträgt sich mit: Gurken, Bohnenkraut, Kohl, Sellerie, Tomaten, Kürbis, Salat, Spargel, Dill, Rüben, Rhabarber und Kresse Verträgt sich nicht mit: Erbsen, Bohnen, Fenchel und Zwiebelgewächse   Kürbis Verträgt sich mit: Mais, Bohnen und Zwiebeln Verträgt sich nicht mit: Gurken und Zucchini Melanzani Verträgt sich mit: Karfiol, Brokkoli, Salat, Kohl und Spinat Verträgt sich nicht mit: Erbsen und Rote Bete Zucchini Verträgt sich mit: Zwiebel, Bohnen und Mais Verträgt sich nicht mit: Gurken und Kürbis Radieschen Verträgt sich mit: Spinat, Salat, Erbsen, Karotten, Bohnen, Kohl, Mangold, Kresse, Petersilie, Pfefferminze, Bohnen, Erdbeeren und Mangold Verträgt sich nicht mit: Gurken

Vierter Abschnitt

Spinat Verträgt sich mit: Rettich, Rhabarber, Radieschen, Kresse, Bohnen, Kohl, Tomaten, Sellerie und Melanzani Verträgt sich nicht mit: Rote Bete und Mangold Brokkoli Verträgt sich mit: Sellerie, Rote Bete, Melanzani, Erbsen und Kartoffeln Verträgt sich nicht mit: Zwiebeln und Kohl Liebstöckl *Passt zu allem Kohlgewächse Verträgt sich mit: Spinat, Karotten, Erbsen, Rhabarber, Tomate, Sellerie, Gurken, Kresse, Melanzani, Mangold, Rote Bete und Pfefferminze Verträgt sich nicht mit: Zwiebel, Knoblauch, andere Kohlarten, Erdbeeren und Kartoffeln Ringelblume Verträgt sich mit: Erbsen, Kohl, Kohlrabi, Karotten, Tomaten, Spargel und Gurken  

Fünfter Abschnitt

Salat Verträgt sich mit: Melanzani, Bohnen, Erbsen, Schwarzwurzeln, Rettich, Bohnenkraut, Rhabarber, Lauch, Knoblauch, Spargel, und Ringelblumen Verträgt sich nicht mit: Petersilie, Sellerie und Kartoffeln Radieschen Verträgt sich mit: Spinat, Salat, Erbsen, Karotten, Bohnen, Kohl, Mangold, Kresse, Petersilie, Pfefferminze, Bohnen, Erdbeeren und Mangold Verträgt sich nicht mit: Gurken Fenchel Verträgt sich mit: Salat, Gurken und Erbsen Verträgt sich nicht mit: Tomaten, Bohnen, Kümmel, Paprika und Kohlrabi Petersilie Verträgt sich mit: Rettich, Tomaten, Zwiebeln, Radieschen, Gurken und Lauch Verträgt sich nicht mit: Kopfsalat

Gurken

Verträgt sich mit: Knoblauch, Dill, Bohnen, Zwiebeln, Salat, Mais, Kohl, Paprika, Sellerie und Spinat Verträgt sich nicht mit: Radieschen, Rettich und Zucchini Minze Verträgt sich mit: Kohl, Kohlrabi, Karotten, Kartoffeln, Salat, Tomaten und Gurken

Erdbeeren

Verträgt sich mit: Knoblauch, Buschbohnen, Lauch, Zwiebeln, Ringelblumen und Chrysanthemen Verträgt sich nicht mit: Kohl

In der Sonnenfalle

Himbeeren Verträgt sich mit: Buschbohnen, Erbsen, Ringelblumen, Zwiebeln und Schafgarbe Verträgt sich nicht mit: Melanzani, Erdbeeren, Kartoffeln, Paprika und Tomaten
Nun habt ihr einen kleinen Überblick über die Pflanzen, die in unseren Permakulturgarten wachsen und gedeihen. Nächste Woche möchte ich ein paar Infos über leidfreie Schnecken-Bekämpfung an euch weitergeben und wie man seinen Garten auf natürliche Weise düngen kann – alles Liebe Nina.

Solltest du mich mit einem kleinen Wertschätzungsbeitrag unterstützen wollen, würde ich mich sehr darüber freuen. Niemand muss, jeder kann –  der Betrag ist frei wählbar und es ist kein Muss meine Arbeit damit zu fördern. Da ich sehr viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in meinen Blog investiere und bezahlte Kooperationen gering halten möchte, wäre eine kleine „Spende“ eine Möglichkeit mich und meine Arbeit zu unterstützen. Danke.

Share
Pin
Tweet
Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert