25 gute Gründe Yoga zu praktizieren

25 gute Gründe Yoga zu praktizieren

Die letzten Jahre waren geprägt von leichten und schweren Asanas, langsamen und schnellen Flows sowie Persönlichkeitsentwicklung fernab der Matte. Yoga gehört für mich zu meinem Leben dazu. Es spendet mir Kraft. Es fordert mich – mental und körperlich. Doch welche Vorteile bietet Yoga? Was tut Yoga für den Körper? Ich hab da mal 25 gute Gründe Yoga zu praktizieren rausgesucht und warum auch ihr mit Yoga beginnen solltet.

Auf und Ab

In den letzten Jahren habe ich unterschiedliche Phasen durchlebt – viele Höhen und auch Tiefen. Habe mal sehr viel praktiziert und dann wieder über ein paar Tage hinweg kein Yoga gemacht. Yoga ist für mich etwas sehr persönliches und individuelles. Ich übe ohne Zwang. Versuche auf der Matte meinen eigenen Flow zu finden und mich nach meiner Intuition zu bewegen. An manchen Tagen mehr, an anderen wieder etwas weniger.

Yoga hat für mich unzählige Vorteile, die mich physisch sowie auch psychisch durch meinen Alltag bringen. Heute möchte ich euch ein paar Facts über Yoga weitergeben und den Nutzen auf ganzheitlicher Ebene auflisten.

25 Vorteile im Yoga

  1. Stärkung von Muskeln und Sehnen
  2. Reduzierung von Rücken- und Nackenschmerzen
  3. Yoga hilft gegen Kopfschmerzen und Migräne
  4. Abhilfe bei Arthrose und Arthritis
  5. Mehr Flexibilität und Beweglichkeit
  6. Verbesserte Körperhaltung
  7. Stärkung von Brust, Schultern und Armen
  8. Reduzierung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Übergewicht
  9. Verbesserung der Cholesterinwerte
  10. Senkung von Bluthochdruck
  11. Wirkt gegen Entzündungen im Körper
  12. Fördert die Verdauung
  13. Stärkt das gesamte Immunsystem
  14. Kurbelt den Stoffwechsel an
  15. Unterstützend beim Abnehmen
  16. Verbesserung der Lungenkapazität
  17. Erdung
  18. Reduziert Stress
  19. Hilft bei Angstzuständen und Panikattacken
  20. Stärkt die Mitte
  21. Führt zu mehr Balance im Leben
  22. Fokussierung
  23. Verbessert die Konzentration
  24. Kann bei PMS und Regelschmerzen Abhilfe schaffen
  25. Verbessert die Atmung

Das sind jetzt NUR mal 25 gute Gründe Yoga zu praktizieren, wobei es noch etliche mehr geben würde. Im Anschluss findet ihr noch ein paar wichtige Fragen und Antworten zum Thema Beginner-Yoga.

Wie fange ich mit Yoga an?

Solltet ihr Beginner sein, dann kann ich euch eine Yoga-Stunde nur ans Herz legen. Auch Online-Klassen bieten sich hervorragend an, um mit Yoga zu starten. Yoga Stile gibt es wie Sand am Meer (ok, vielleicht nicht ganz so viele), aber es lohnt sich auf alle Fälle sich ein wenig auszuprobieren und die unterschiedlichen Stile hautnah zu erleben. In diesem kleinen Yoga-Stil-Guide findet ihr womöglich eine Antwort.

Ich persönlich bin ein großer Liebhaber von Hatha, Vinyasa und Dance Yoga. Welcher Stil ist euer Favorit?

Was benötigt man für die Yoga-Praxis?

Im Grunde benötigt ihr nur gemütliche Kleidung und eine Yoga-Matte. That’s it!
Im Laufe der Zeit kann man sich zusätzliche „Gadgets“ besorgen, um seine Praxis zu vertiefen. Beispielsweise Yoga-Gurte, Räder, Feetup’s, Yoga-Blöcke, Klangschalen, Mala-Ketten oder auch Yoni-Eier.

Worauf sollte man achten?

Langsam beginnen und das persönliche Tempo wählen. Nicht zu fordernd sein. Vergleicht euch nicht mit anderen Yogis und hört immer auf euer Bauchgefühl.

 

Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren

 

Solltet ihr Fragen haben, könnt ihr euch jederzeit bei mir melden – freue mich riesig über den Austausch mit euch. Nun wünsche ich euch viel Freude und Entspannung beim Praktizieren – eure Nina.


*Anzeige