Die saisonalen Gemüse-und Obstsorten im Juli

Die Märkte haben Hochsaison. Überall frisches Gemüse und Obst – meine Lieblingszeit, um auf den Markt zu gehen. Die saisonalen Gemüse-und Obstsorten im Juli, in einer knackigen Liste zusammengefasst.

Seit ein paar Wochen gehe ich nun immer am Freitag zu Markt – nicht wie gewöhnlich am Mittwoch oder Samstag. Der Bauernmarkt am Freitag hat eindeutig die größere Auswahl, weil die Produkte aus der gesamten Steiermark + Slowenien an den Ständen zu finden sind.

Gemüsesorten im Juli

  • Karfiol/Blumenkohl
  • Melanzani/Aubergine
  • Bohnen
  • Brokkoli
  • Fenchel
  • Champignons
  • Gurke
  • Staudensellerie
  • Paprika
  • Tomaten
  • Erbsen
  • Weisskohl
  • Kartoffeln
  • Kohlrabi
  • Rotkohl
  • Frühlingszwiebel
  • Lauch
  • Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Salate
  • Karotten
  • Radieschen
  • Pilze
  • Wirsingkohl
  • Mangold

Obst im Juli

    null
  • Heidelbeeren
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Kirschen
  • Johannisbeeren
  • Stachelbeeren
  • Mirabellen
  • Äpfel* (Lagerware)
  • Birnen* (Lagerware)
  • Marillen
  • Brombeeren
  • Pflaumen und Zwetschgen

Wie wichtig sind euch regionale Produkte?

Die meisten Rezepte von mir enthalten regionale Produkte, bis auf ein paar Speisen, die mit tropischen Früchten zubereitet wurden. Mir ist bewusst: Importierte Produkte = langer Transportweg = nicht nachhaltig. Dennoch liebe ich Avocados, Bananen oder Mangos und möchte nur ungern darauf verzichten.

Die saisonalen Gemüse-und Obstsorten im Juli

Ich achte so sehr auf meinen Konsum – kaufe Second-Hand, lebe zu 98% vegan, verzichte großteils auf Plastik und kaufe viele Dinge regional am Markt oder im Bio-Laden. Niemand ist perfekt und in diesen Punkten möchte ich einfach keine Abstriche machen. Wie steht ihr zu diesem Thema? Kauft ihr viele Lebensmittel am Markt und somit regional?

PS: Für mehr Inspirationen für den eigenen Garten, schaut euch doch mal das tolle Buch „Mein erster Naschgarten“ von Simone und Stefanie an.


*Anzeige

Solltet ihr mich mit einem kleinen Wertschätzungsbeitrag unterstützen wollen, würde ich mich sehr darüber freuen. Niemand muss, jeder kann –  der Betrag ist frei wählbar und es ist kein Muss meine Arbeit damit zu fördern. Da ich sehr viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in meinen Blog stecke und bezahlte Kooperationen gering halten möchte, wäre eine kleine „Spende“ eine Möglichkeit mich und meine Arbeit zu unterstützen. Danke.

Share
Pin
Tweet
Related
Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha im Bezug auf Cortisol und Stress | Was passiert bei zu viel Cortisol? Was tun bei Dauerstress? Ayurveda im Alltag

Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

dreizehn + drei =