Anzeige/ Das Leben eben

Der zweite Teil der Soboth Wildwanderung

Über Stock und Stein, durch den Bach und quer durch das Gestrüpp – so sieht der zweite Teil der Soboth Wildwanderung aus. Unfassbar schön, wie erwartet. Das Ziel der Wildwanderung auf der Soboth ist ein kleiner Wasserfall, der mich positiv überrascht hat. Lust mit mir auf Entdeckungstour zu gehen? Dann kommt mal mit..

Into the wild.

Wandern auf der Soboth - Laaken
Der zweite Teil der Soboth Wildwanderung - Into the wild

Kurz vor dem Ort Soboth befindet sich ein Ort bzw. eine Abfahrt die sich Laaken nennt und zu einen bildschönen Wildwanderweg für abenteuerlustige Wanderer führt. Der Wildwanderweg entlang des Feistritzbachs teilt sich in 2 Etappen. Letztes Jahr bin ich leider nur den ersten Teil gewandert, da uns ein „kleines Unwetter“ überrascht hat und wir unmöglich den zweiten Teil in Angriff nehmen konnten. Letzten Samstag war’s dann endlich soweit und ich bin gemeinsam mit Petzi bis zum Wasserfall gewandert.

Wie kann man sich einen Wildwanderweg vorstellen?

Der zweite Teil der Soboth Wildwanderung - Wandern mit Hund

Der Wildwanderweg auf der Soboth wird in 2 Etappen geteilt und führt entlang des Feistritzbachs und endet an einem wunderschönen Wasserfall. Es gibt pro Etappe nur einen Einstieg und einen Ausstieg – seitlich kann der Weg nicht verlassen werden. Grundsätzlich gibt es keinen Weg, sondern nur eine Richtung – immer dem Bach folgen. Ich empfehle den Weg barfuß oder mit Schuhen zu gehen, mit denen man auch durchs Wasser laufen kann, denn ihr müsst ständig durchs Wasser marschieren.

Der zweite Teil der Soboth Wildwanderung

Diese Wanderung ist erst ab 10 Jahren geeignet und für ältere Menschen eher weniger gedacht (zumindest sollte man noch sehr fit sein), auch sollte man keine „Prinzessin“ sein.

Man bahnt sich den Weg durchs Gestrüpp mit sehr vielen Brennnesseln oder wilden Himbeerstauden. Im Wasser sind viele Steine und Stöcke, die teilweise sehr rutschig sein können – vorsichtig sein. Man quert den Bach teilweise über Felsen, Baumstämme oder einfach durch’s Wasser. Dieser Pfad ist Natur pur und Balsam für die Seele. Man fühlt sich wie ein kleiner Hobbit. Barfuß und mit Stock bewaffnet – ohne würde man nur sehr schwer vorwärts kommen (Stöcke findet ihr meist vor dem Einstieg). Der zweite Abschnitt ist ca. 1,5 bis 2km lang (geschätzt) und ist zu 98% ohne Steigung. Zur Orientierung findet man alle 300-400m ein kleines Schild auf einem Baum, Felsen oder irgendwo neben dem Bach (könnt ihr nicht übersehen). Nach dem Pfad geht ihr ein Stück den Berg noch oben, wandert über einen kleinen Trampelpfad und anschließend auf einer nicht befahrenen Straße (vielleicht seht ihr ein Auto) zurück zum Einstieg/Parkplatz.

Wild-Wandern was braucht man dafür?

Für die Wanderung auf der Soboth kann ich euch folgendes ans Herz legen:

  • Kurze bequeme Kleidung
    – Kurze Hose (Wasser ist teilweise etwas höher)
  • T-Shirt + Weste oder Pullover (auch im Sommer)
  • Barfuß oder Schuhe, mit denen ihr durchs Wasser gehen könnt
  • Stöcke – findet ihr vor dem Weg/während der Wanderung oder eben richtige Wanderstöcke
  • Zweites Paar Kleidung
  • Telefon für Notrufe
  • Pflaster und Verbände, falls man sich verletzt
  • Kleine Jause
  • Getränk
  • Badesachen…wenn ihr nicht nackt ins Wasser gehen wollt (Wasserfall bietet sich an)

Ihr solltet den Rucksack nicht zu schwer packen…

Solo wandern – was meinst du?

Ich war alleine. Empfehlenswert ist das nicht. Steine sind teilweise sehr rutschig, der Weg steinig und auch die kleineren Felsen sind nicht ganz ungefährlich. Nehmt eine Begleitperson mit, so habt ihr immer jemanden an eurer Seite, sollte ein Notfall eintreten. PS: Immer das Wetter checken – auf der Soboth kann sich das nämlich sehr schnell ändern!

Wildwanderweg mit Hund?

Der zweite Teil der Soboth Wildwanderung mit Hund

Große Hunde und auch sehr kleine Hunde werden Probleme haben. Ich musste Petzi teilweise über größere Felsen tragen und bei einem größeren Hund könnte das zum Problem werden. Kleinere werden sich bei der Überwindung vom Bach und den Steinen vielleicht ein wenig plagen. Hmm..schwierig zu sagen, aber bestimmt nicht für jeden Hund geeignet.

Wild-Wandern mit Wasserfall

Wasserfall Soboth

Ich liebe diesen Weg und für mich bisher einer der schönsten Wanderwege. Unberührte Natur, keine Menschen, bisschen Action und diese wunderbare Ruhe. Das Geplätscher vom Bach und das Singen der Vögel sind sehr entspannend – generell strahlt dieser Pfad etwas sehr magisches aus. Die Krönung ist der Wasserfall. Ich war noch nie an einem Wasserfall und fand diesen sehr, sehr schön – natürlich musste ich dort auch ins Wasser gehen und habe diese Gelegenheit gleich für Badwolvealpha’s Bergflitzer Aktion genutzt. Mehr zur Aktion könnt ihr auf Jessica’s Instagram Profil nachlesen.

#bergflitzer

Wer auf der Suche nach Natur, Ruhe und Action ist, für den ist der zweite Teil der Soboth Wildwanderung eine wunderbare Möglichkeit sich vom Alltagsstress zu erholen. Auch die erste Etappe ist sehr empfehlenswert bzw. eine Kombination aus beiden Wegen. Ich wünsche euch viel Spaß bei der Wildwanderung und einen tollen Tag in der Wildnis – eure Nina.

*Anzeige

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu