Haben oder Sein – Erich Fromm

Haben oder Sein, die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft; so lautet der Titel des bekannten Buches von Erich Fromm. Doch was ist gemeint mit Haben oder Sein – Erich Fromm zeigt die unterschiedlichen Aspekte dieser zentralen Frage auf und lässt uns an seiner Gedankenwelt teilhaben.

Erich Fromm

Erich Fromm war ein deutsch-US-amerikanischer Philosoph, Psychoanalytiker, Sozialpsychologe und Autor etlicher berühmter Werke. „Haben oder Sein“ wird als eines der bekanntesten Bücher gezählt und erreichte neben „Die Kunst des Liebens“ und „Die Furcht der Freiheit“ Kultstatus. Generell gilt er, als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts und wurde mit namhaften Preisen ausgezeichnet.

Haben oder Sein

Auf 271 Seiten möchte Erich Fromm in „Haben oder Sein“ die verschiedenartigen Aspekte der menschlichen Natur darstellen. Zeigt auf was „Haben“ ist und was „Sein“ bedeutet. Welche Anschauungen Philosophen, Psychoanalytiker und Sozialpsychologen der unterschiedlichen Epochen auf diese Kernfrage haben und wie seine Gedankenwelt dazu aussieht.

Er beleuchtet das Konsumieren, Haben-Wollen und weswegen der Mensch diese Eigenschaften an den Tag legt. Wie der Ausstieg aus der Haben-Gesellschaft erfolgen kann und welchen Wandel es für unsere Welt bedeuten würde, wenn wir alle (wieder) mehr im Sein-Zustand leben würden.

„Wer bin ich, wenn ich bin, was ich habe, und dann verliere, was ich habe?“

Ein sehr spannendes und aufschlussreiches Buch, das zwar vor 1980 geschrieben wurde, aber dennoch genau den Zahn der Zeit trifft.

Das Buch Haben oder Sein kann in vielerlei Hinsicht als augenöffnend betrachtet werden und sollte in keinem gut sortierten Bücherregal fehlen.

Share
Pin
Tweet
Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × vier =