Niemand weiß, wie spät es ist – von René Freund

Niemand weiß, wie spät es ist – von René Freund

Niemand weiß, wie spät es ist – von René Freund, ist ein interessanter Roman über eine kleine Selbstfindungsreise.

René Freund

Der Österreicher René Freund, der Völkerkunde, Philosophie und Theaterwissenschaften studierte, ist seit den 90er Jahren als Schriftsteller tätig und veröffentlicht regelmäßig Sachbücher, Romane und Theaterstücke sowie Hörbücher.

Der Roman: Niemand weiß, wie spät es ist

In seinem Roman „Niemand weiß, wie spät es ist“ dreht sich die Geschichte um Nora – eine junge Frau, die in Paris ein leicht chaotisches Leben lebt. Als Noras Vater stirbt, hinterlässt er ihr eine Aufgabe: Seine Asche soll nach Österreich überstellt werden.

Niemand weiß, wie spät es ist - von René Freund
Niemand weiß, wie spät es ist - von René Freund

Jedoch hat die Geschichte einen kleinen Haken. Ihr Vater hat sich eine Schnitzeljagd ausgedacht, die Nora gemeinsam mit einem ihr nicht bekannten Notariatsgehilfen unternehmen muss. Die Schnitzeljagd beginnt in Paris und endet im schönen Österreich. Auf dem Weg werden ihr einige Steine in den Weg gelegt, die sie nur gemeinsam lösen kann.

Niemand weiß, wie spät es ist – von René Freund ist ein spannender Roman über Liebe und Selbstfindung, der zum Nachdenken anregt.

Mehr Bücher aus meiner Leseliste findet ihr unter meinen Buchtipps – viel Freude beim Lesen.

*Anzeige