Buchtipp: Der Mond leuchtet in jeder Pfütze

Buchtipp: Der Mond leuchtet in jeder Pfütze

Ich möchte euch heute meinen neuen Buchtipp: Der Mond leuchtet in jeder Pfütze vorstellen. Ein Buch über Zazen, Zen-Meister und wie wir den Weg zum Glück finden.

Abt Muho

Abt Muho oder auch Olaf Nölke, der Philosophie, Physik und Japanologie studierte, ist buddhistischer Zen-Meister sowie Autor von diesem Buchtipp: Der Mond leuchtet in jeder Pfütze. Neben diesem Buch hat er 2016 „Ein Regentropfen kehrt ins Meer zurück“ und 2018 „Das Meer weist keinen Fluss zurück“ geschrieben – Bücher über Zazen, Meditation, Balance, Liebe und der Weg zum persönlichen Glück.

Der Mond leuchtet in jeder Pfützen

Das Buch handelt vom Zen-Meister selbst – es dreht sich um seinen Lebensweg vom Studenten, über den Eintritt ins buddhistische Kloster, wie er zum Zen-Meister wird, seine Frau trifft und das Kloster übernimmt.

BUCHTIPP: DER MOND LEUCHTET IN JEDER PFÜTZE

In all diesen Jahren musste er sehr viel lernen, besonders wie man loslassen kann. Was Glück bedeutet, wo man es und wie man seinen persönlichen Lebensweg findet. Welche Höhen und Tiefen auf uns warten und wie man durch Zen Praktiken zu mehr Glück gelangen kann.

Das Leben ist wie der Atem, ohne Anfang und ohne Ende.

Im Zen sagt man: „Jeder Tag ist ein guter Tag!“ Die Frage ist nur: Was musst du tun, damit jeder Tag wirklich ein guter Tag wird? Was musst du besitzen, um jeden einzelnen Tag wirklich genießen zu können? Und die Antwortet lautet: Überhaupt nichts! Du musst überhaupt nichts tun oder besitzen, um glücklich zu sein. Du wirst nur ständig von der Idee an der Nase herumgeführt, dass du dies machen oder das haben musst. Wenn du endlich erkennst, dass diese Idee nur ein Hirngespinst ist, wird jeder Tag wirklich ein guter Tag sein.

Sawaki Kodo

Ein äußerst interessantes Werk mit sehr vielen Zitaten, die einem zum Nachdenken anregen und aufzeigen, dass man das Leben lieben lernen kann, wie es eben ist.

Große Empfehlung von mir – eure Nina.

*Anzeige