Keine Angst mehr

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob es schon der passende Zeitpunkt ist, um über diese Thematik zu sprechen, aber da es mir nun seit einem Jahr gut geht, möchte ich ein paar Gedanken mit euch teilen. Wie ihr vielleicht wisst, bekam ich 2015 ganz plötzlich Panikattacken, die mich seither begleiten. Seit knapp einem Jahr hatte ich keine Angst mehr eine Panikattacke zu haben, bin wieder gut im Leben integriert und könnte nicht glücklicher sein. Sobald das Thema aufkommt, erhalte ich unzählige Nachrichten von euch – wie hast du das gemacht? Was hast du geändert? Ich möchte euch mit diesem Posting ein paar Anhaltspunkte bieten, die mir geholfen haben und wie ich es geschafft habe, wieder ein schönes Leben zu führen. Natürlich betrifft das nicht jeden Menschen..aber aus Erfahrung sehr, sehr viele.

Ashtanga, der achtgliedrige Pfad des Yogas

Wer Yoga praktiziert, der wird früher oder später über das Wort Ashtanga stolpern – zumindest für all jene Yogis, die mehr als nur Posen auf einer Matte ausführen. Ashtanga, der achtgliedrige Pfad des Yogas, dient zum Ausgleich und zur Überwindung der Kleshas, die unseren Geist aus der Balance bringen und dadurch für Unruhe und Leid sorgen.

Bin ich genug?

Monate schreibe ich nun schon an diesem Posting. Entferne Zeilen, füge Neue hinzu und bin mir immer wieder unsicher, ob ich das genau so formulieren kann und auch soll. Ich habe einige private Artikel bereits verfasst, aber dieser erzählt sehr viel über meine Persönlichkeit. Warum gebe ich diese Informationen preis? Wieso schreibe ich über Themen, die mich persönlich betreffen? Weil ich in erster Linie anderen Menschen damit helfen möchte, weil ich denke, es gibt eine Vielzahl an Personen, die genau so ein Problem haben. Bin ich genug?

Sich wieder selbst spüren

Sich wieder selbst spüren

Wenn ich über solche Themen schreibe, bin ich immer etwas gehemmt. Obwohl sie mich sehr fesseln. Ich schreibe gerne über Dinge, die mich beschäftigen, die ich selbst erlebt habe, an denen ich gescheitert oder gewachsen bin. Dinge, die für manche Menschen auch Tabu-Themen sind, aber vielleicht reizt mich gerade das daran. Sich wieder selbst spüren, ist eine Sache die ich vor langer Zeit wieder lernen musste und das täglich auf’s Neue.

No Body B – seid lieb zu euch.

No Body B – seid lieb zu euch.

Überlegt mal. Viel Menschen hassen ihren Körper und behandeln ihn schlecht. Mit schlechten Worten und schlechten Taten. Wir ernähren uns ungesund, machen zu wenig Sport, gönnen uns wenig Ruhe, stressen uns mit Nichtigkeiten und reden schlecht über uns selbst. Auch ich. Auch ich rede mir manchmal schlecht zu. No Body B – seid lieb zu euch.

Welcome to our crib

Welcome to our crib

Die letzten Jahre haben mich sehr geprägt, vieles hat sich getan und auch verändert. Meine Einstellung zum Leben, Hobbies, Jobs und auch Leidenschaften – ein paar Dinge sind geblieben und eins davon ist die Liebe zum Einrichten. Ich mag es meine Wohnung zu gestalten, neue Farbe an die Wand zu klatschen, Deko von einer Ecke in die andere zu räumen oder auch meine Möbel an neue Plätze zu stellen. Mein Stil ist ein Mix aus Boho, Modern mit natürlichen Akzenten. Aber ich zeig’s euch einfach – Welcome to our crib.

Morgenroutine: Happy not perfect App

Morgenroutine: Happy not perfect App

Wir Menschen lieben Rituale, Routinen und Ziele. Früher bestand meine Morgenroutine immer aus einer großen Tasse Kaffee, Zeitung und Kreuzworträtsel. Irgendwann haben sich meine täglichen Rituale verändert und seit letztem Jahr habe ich etwas Neues in meinen morgendlichen Start integriert – Morgenroutine: Happy not perfect App.

Grundlagen der Ayurveda Ernährung

Grundlagen der Ayurveda Ernährung

Seit einigen Wochen beschäftige ich mich nun vermehrt mit dem Thema Ayurveda. Im Ayurveda kommen unterschiedliche Behandlungsmethoden zum Einsatz, die dem Körper helfen sollen sich selbst zu heilen. Es führt zu einer inneren Balance, mehr Ausgeglichenheit und Harmonie im Leben. Zu Beginn jeder Ayurveda-Therapie (ich mache jetzt keine Therapie) wird der Dosha-Typ bestimmt – mehr zu den Dosha-Typen könnt ihr hier nachlesen. Sobald man seinen Dosha-Typ bestimmt hat, kann mittles Ernährung, Yoga, Mediation und Massagen mit der Heilung oder Gesunderhaltung begonnen werden. Dieses Thema ist so komplex und interessant, dass ich es unbedingt mit euch teilen möchte, denn es wird bestimmt einen großen Part in meinem Leben einnehmen. Heute möchte ich euch ein wenig über die Grundlagen der Ayurveda Ernährung näher bringen und etwas über meinen Dosha-Typ erzählen. 

Das Leben ist schön

Das Leben ist schön

Das Leben ist schön“ – endlich kann ich mich mit diesen Zeilen auch identifizieren, denn mein Leben war in den vergangenen 3 Jahren nicht unbedingt lebenswert und teilweise sehr frustrierend. Wenn ich ehrlich bin, dann war ich noch nie so glücklich wie in diesem Jahr.