Reisnudeln mit Pilzen, Brokkoli und Spinat

Pad Thai ist ein beliebtes thailändisches Nudelgericht, das mit Reisbandnudeln zubereitet und für seinen einzigartigen Geschmack und seine vielfältigen Aromen bekannt ist. Ich habe das klassische Pad Thai ein wenig abgeändert und daraus ein köstliches veganes Nudelgericht gekocht: Reisnudeln mit Pilzen, Brokkoli und Spinat. 

Vergangene Woche war ich mal wieder im Asia-Shop unterwegs und habe mich mit Reis-NudelnSoja-SauceSesamWasabi-Paste und Nori-Blätter eingedeckt. Kennst du bereits meine veganen Makis? Hier kommst du zum Maki Rezept ohne Fisch

Heute möchte ich dir ein unkompliziertes und veganes Reisbandnudel-Gericht vorstellen, das du in wenigen Minuten zubereiten kannst.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Blöcke Pad Thai Nudeln 
  • 150g braune Champignons 
  • 100g Brokkoli 
  • 50g Spinat 
  • 1 kleinen weissen Zwiebel (oder auch Jungzwiebeln) 
  • 1 kleine Knoblauchzehe 
  • 150ml Soja-Milch oder Hafermilch (noch cremiger wird es mit Soja- oder Hafersahne) 
  • 1 EL Kokosöl 
  • 1 TL Sesam 
  • 1 TL Soja-Sauce 
  • Frische Petersilie 
  • 1/2 Zitrone oder Limette 
  • Salz und Pfeffer 
  • Etwas Chili 
  • 1 Prise Kümmel (ganz) 
  • Optional: Koriander 

Zubereitung Reisnudeln mit Pilzen, Brokkoli und Spinat:

  1. Fein gehackten Knoblauch, Zwiebel, Champignons und Brokkoli vorbereiten.

  2. Einen Wok leicht mit Kokosöl einfetten, das zerkleinerte Gemüse und den Spinat hinzufügen und für etwa 5 Minuten anbraten.

  3. Mit einem Schuss Wasser und Sojasauce ablöschen und auf mittlerer Hitze weitere 5 Minuten braten.

  4. Gewürze, Kräuter, Sesam und Sojamilch hinzufügen und weitere 5 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

  5. In einem Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

  6. Die gekochten Nudeln in den Wok geben und weitere 5 Minuten bei niedriger Hitze garen.

  7. Mit frischen Kräutern, Chili, Sesam und einem Spritzer Zitrone servieren.

Allergene: Sesam | Soja | Nüsse und Schalenfrüchte 

Dieses Gericht lässt sich nach Lust und Laune variieren: Erbsen, Zucchini, Kohlgemüse wie Wirsing, Rosenkohl oder Brokkoli, grüner Paprika oder Kichererbsen könnten als zusätzliche Gemüsezutaten in Betracht gezogen werden.

Zusätzlich wäre gebratener Tofu eine köstliche Eiweißquelle, die sich hervorragend mit den Nudeln und dem Gemüse kombinieren würde.

Ich wünsche dir viel Freude und Genuss beim Zubereiten und Genießen dieses Rezepts.

Herzliche Grüße,
Nina

Solltest du mich mit einem kleinen Wertschätzungsbeitrag unterstützen wollen, würde ich mich sehr darüber freuen. Niemand muss, jeder kann –  der Betrag ist frei wählbar und es ist kein Muss meine Arbeit damit zu fördern. Da ich sehr viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in meinen Blog investiere und bezahlte Kooperationen gering halten möchte, wäre eine kleine „Spende“ eine Möglichkeit mich und meine Arbeit zu unterstützen. Danke.

Share
Pin
Tweet
Related

Minimalistische Frühlingsdekoration

Iced Matcha Hazelnut Latte

5 Taschentrends für 2024

Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da