Fregola Sarda in Gemüsesauce

Fregola Sarda in Gemüsesauce

Zum ersten Mal habe ich Fregola Sarda vor knapp 2 Monaten gegessen – kennt ihr diese Nudelart? Irgendwie erinnert es mich an einen Mix aus herkömmlicher Pasta und Couscous. Gestern habe ich ein One-Pot Gericht – Fregola Sarda in Gemüsesauce gekocht und das Ergebnis möchte ich euch jetzt gerne zeigen.

Was ist Fregola?

Fregola oder auch Fregula ist eine in Sardinien bekannte Nudelsorte aus Hartweizengrieß in Kugelform. Die in unterschiedlichen Größen erhältlichen Fregola-Nudeln werden in einer großen Tonschüssel gerollt und im Ofen geröstet. Die Hartweizengrieß-Pasta wird normalerweise in Kombination mit Muscheln, Tomaten oder auch Pilzen serviert – ähnlich wie Risotto. Auch die Zubereitung der Fregola Nudel gleicht Risotto-Reis.

 

Vegane Fregola Sarda in Gemüsesauce

*Im Rezept findet ihr wieder alle 6 ayurvedischen Geschmacksrichtungen 

Fregola Sarda in Gemüsesauce

Fregola Sarda Pasta in Tomatensauce mit Gemüse
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 755kcal

Equipment

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Küchenmesser
  • 1 Kochlöffel
  • 1 Kochtopf
  • 1 Käsereibe

Zutaten

  • 1 Tasse Fregola Sarda Pasta Geschmack: Süß
  • 2 Tassen Wasser -
  • 200 ml Tomatensaft Geschmack: Sauer
  • 1 mittelgroße Karotte Geschmack: Süß
  • 1/2 roten Paprika Geschmack: Sauer
  • 100 g Oliven Geschmack: Salzig
  • 1 Knoblauchzehe Geschmack: Scharf
  • 1 kleinen Jungzwiebel Geschmack: Scharf
  • Handvoll Spinat Geschmack: Bitter
  • Handvoll Rucola Geschmack: Bitter
  • 1 1/2 EL Olivenöl Geschmack: Süß
  • 2 EL Kokosblütenzucker Geschmack: Süß
  • 1 TL Sesam Geschmack: Süss, Bitter, Herb + Scharf
  • 1 TL Paprikapulver Geschmack: Sauer + Scharf
  • 1 Prise Zimt Geschmack: Süß + Bitter
  • 1 Prise Chili Geschmack: Scharf
  • 1 Prise Kreuzkümmel Geschmack: Herb, Bitter + Scharf
  • Etwas Salz Geschmack: Salzig
  • Etwas Pfeffer Geschmack: Scharf
  • Etwas Getrockneten Oregano Geschmack: Scharf + Bitter
  • Etwas Frischen Basilikum Geschmack: Scharf + Bitter
  • Etwas veganen Parmesan Geschmack: Süß + Salzig

Anleitungen

  • Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden.
  • Einen Topf mit Olivenöl aufstellen, Paprika, Karotte, Zwiebel, Oliven und Knoblauch beigeben und kurz anbraten.
  • Tomatensaft, Gewürze sowie Kräuter beigeben und weitere 5 Minuten köcheln.
  • Fregola Pasta, doppelte Menge Wasser, zerkleinerten Spinat und Rucola hinzu und ca. 10 bis 15 Minuten auf mittlerer Stufe (abgedeckt) köcheln. Gelegentlich umrühren.
    Je nach Fregola kann die Kochzeit zwischen 10 und 15 Minuten liegen - Pasta sollte al dente sein.
  • Auf Tellern verteilen und mit etwas veganem Parmesan servieren.

Allergene und Nährwerte

Für 2 Portionen gesamt // kcal 755 | 19g Eiweiß | 105g Kohlenhydrate | 12g Ballaststoffe | 28g Fett - Allergene: Nüsse und Schalenfrüchte | Sesam  | Gluten 

Welche Produkte habe ich hierfür verwendet?

Für mein Fregola Sarda in Gemüsesauce habe ich folgende Pasta verwendet, die man auch teilweise in Supermärkten erwerben kann. Den veganen Parmesan – Vegrano von Vega Vita bekommt ihr bei Billa und Billa Plus. Ich persönlich verwende den Parmesan zum Garnieren von Pasta oder auch zum Verfeinern von Risotto’s. Wer kein Fertigprodukt kaufen möchte, der kann auch Hefeflocken als Ersatz für Parmesan in Betracht ziehen.

 

Fregola Sarda in Gemüsesauce

Ich bin ja ein großer Freund von One-Pot-Gerichten und hierfür eignet sich Fregola Sarda hervorragend. Seid ihr auch Fans von dieser „Zubereitungsart“? Wünsche euch viel Freude mit meinem veganen Pasta-Rezept und einen guten Appetit – eure Nina.

 


*Anzeige