Natürlichen Adventskalender

Natürlichen Adventskalender

Alle Jahre wieder – mein Last Minute Adventskalender. In diesem Jahr habe ich mich für einen natürlichen Adventskalender entschieden. Wie auch ihr so einen Low-Budget Kalender für die Vorweihnachtszeit basteln könnt, zeige ich euch in den kommenden Zeilen.

In diesem Jahr habe ich einen Kalender aus alten Stoffresten, Wolle, Ästen und Papier gebastelt. Die Äste findet ihr in jedem Wald – Papier, Wolle und Stifte in jedem Bastelbedarf bzw. vielleicht sogar in einer Krimskrams-Schublade. Die Stoffreste sind von einem alten Leintuch, wovon ich 24 kleine Quadrate oder Rechtecke ausgeschnitten habe.

NATÜRLICHEN ADVENTSKALENDER
NATÜRLICHEN ADVENTSKALENDER

Zubehör für den natürlichen Adventskalender

  • Äste für Leiter (2 lange Äste + mind. 3 kurze Äste)
  • Sisalschnur + Wolle / oder nur Wolle oder nur Sisalschnur
  • Fotokarton (Braun)
  • Papierstifte in Weiss
  • Locher
  • Schere
  • Lineal
  • Alte Stoffreste (Tischtuch, Leintuch etc.)
  • Kleine Geschenke / Naschereien
  • Optional: Lichterkette
NATÜRLICHEN ADVENTSKALENDER Anleitung

Anleitung natürlicher Adventskalender

  1. Zuerst habe ich 24 Stoffstücke in Quadrate und Rechtecke geschnitten, um daraus kleine Säckchen zu machen. Hier könnte man schöne Säckchen nähen oder sie einfach „roh“ belassen und verschließen.
  2. Die Äste werden wie eine Leiter aufgelegt – mit einer Sisalschnur die Sprossen mit den Seitenteilen verknüpfen.
  3. Auf dem Fotokarton malt ihr nun die Umrisse von 24 unterschiedlichen/gleichen Häusern und schneidet sie aus. Mit dem Locher wird am oberen Ende ein Loch gestanzt, um die Wolle durchzufädeln.
  4. Nun habe ich die einzelnen Häuser mit einem weissen Stift bemalt – ähnlich wie ein Lebkuchenhaus. Auf der Rückseite habe ich jeweils eine Zahl geschrieben – 1 bis 24.
  5. Geschenke in die Säckchen legen und mit den Häusern und der Wolle verschließen.
  6. Die Leiter an eine Wand lehnen, optional eine Lichterkette um die Leiter wickeln und die einzelnen Säckchen an den Sprossen befestigen.
NATÜRLICHEN ADVENTSKALENDER
NATÜRLICHEN ADVENTSKALENDER

Ich habe mich für selbstgemachte Gutscheine, Naschereien und Nüsse entschieden – je nach Lust und Laune kann man natürlich auch größere Geschenke verpacken. Der Kalender kann jedes Jahr neu befüllt werden und muss nicht wie herkömmliche aus dem Laden entsorgt werden. So spart man Müll, Geld und auch Zeit.

Wünsche euch viel Spaß beim Basteln eures natürlichen Adventskalenders und einen wunderbaren Start in die Vorweihnachtszeit – eure Nina.

*Anzeige