Ich bin ein ENFJ

Ich bin ein ENFJ

Was bin ich? Ich bin ein ENFJ. Was das bedeuten soll und wie ihr herausfinden könnt, welcher Persönlichkeitstyp ihr seid, werde ich euch in den kommenden Zeilen erklären.

16 Personality’s

Vor mehr als 2 Jahren bin ich über eine Youtuberin auf den 16 Personality’s Test aufmerksam geworden und habe selbst den Test gemacht. Bei diesem Test können 16 Persönlichkeiten bestimmt werden, die euch mehr über eure Persönlichkeit verraten können. Dieser Test wird auch Myers-Briggs oder MBTI Test genannt, der wissenschaftlich zwar nicht sehr gut abschneidet, aber macht euch einfach selbst ein Bild davon. Ich habe den Test in den letzten Jahren mehrmals wiederholt und komme immer auf das gleiche Ergebnis. Ebenso haben Freunde von mir diesen Test gemacht und waren auch sehr vom Testergebnis beeindruckt.

Worum geht es?

Bei diesem Test werden 4 Kategorien unterschieden: Analysten, Diplomaten, Wachen und Forscher. Pro Kategorie gibt es 4 Persönlichkeitstypen, die mit jeweils 4 Buchstaben gekennzeichnet werden – in meinem Fall Protagonist ENJF.

Sobald ihr euer Testergebnis ausgewertet habt, wird euch eine Einführung in den Persönlichkeitstyp gegeben, sowie Stärken, Schwächen, Liebesbeziehungen, Karriere, Gewohnheiten am Arbeitsplatz und ein Fazit zu Verfügung gestellt. Gleich am Beginn eurer Auswertung seht ihr einen Raster mit 5 Balken – die ersten 4 Buchstaben machen euren Persönlichkeitstypen aus (siehe Tabelle unten) und der letzte Buchstabe ist entweder ein „T“ für Turbulent/Stürmisch oder ein „A“ für Assertive/Durchsetzungsfähig. Der letzte Buchstabe sagt noch mehr über die Persönlichkeit aus – mehr dazu hier (EN). Weiters gibt es immer einen Gegenspieler zu eurem Typus – der in diversen Situationen zum Vorschein kommt. Teilweise könnt ihr euer Verhalten nicht verstehen – genau hier kommt der nicht so dominate Part – euer Gegenspieler – zum Einsatz.

Die 4 Buchstaben eures Persönlichkeitstypus sagen folgendes aus:

BuchstabenEnglischer Begriff (Häufigste Form)Deutscher Begriff
EExtraversionExtraversion
IIntroversionIntroversion
SSensingEmpfinden
NIntuitionIntuition
TThinkingDenken
FFeelingFühlen
PPerceptionWarhnehmen
JJudgingUrteilen

Diese Auswertung/Tabelle hilft, wenn man mehr über die Buchstaben erfahren möchte und sich generell mehr damit auseinandersetzen möchte. Grundsätzlich stellt das Testergebnis alle Informationen zu Verfügung, in dem der Persönlichkeitstyp beschrieben wird. Dennoch möchte ich euch die einzelnen Funktionen der Buchstaben ein wenig erklären.

Aus diesem Buchstabencode lassen sich die dominante Funktion und die zweite komplementäre Funktion des Typs auswerten.

Wie liest man nun diesen Buchstabensalat?

Der erste Buchstabe

Der erste Buchstabe des Codes ist ein „E“ oder ein „ I“. Das bedeutet entweder ist eure dominante Funktion des Typs extravertiert (E) oder introvertiert (I).

Der zweite Buchstabe

Der zweite Buchstabe dreht sich um eure Wahrnehmung. Hier könnte entweder ein „ S“ Empfinden oder ein „ N“ Intuition stehen.

Der dritte Buchstabe

Mit dem dritten Buchstabe wird eure Urteilsfunktion (die Verarbeitung von jeglichen Informationen) ermittelt – entweder finde ihr hier ein „T“ für das Denken oder ein „F“ für das Fühlen.

Der vierte Buchstabe

Der vierte Buchstabe sagt aus, ob ihr Dinge in eurer Außenwelt eher wahrnehmt oder ob ihr sie beurteilt. Hier findet ihr entweder ein „P“ Wahrnehmung oder ein „J“ für Urteilen.

Der Buchstabencode „P“ oder „J“ sagt etwas über die ersten beiden Funktionen des Typs aus.

P-Typen haben eine extravertierte Wahrnehmungsfunktion.

J-Typen haben eine introvertierte Wahrnehmungsfunktion.

P-Typen haben eine introvertierte Urteilsunktion.

J-Typen haben eine extravertierte Urteilsunktion.

P-Typen sind immer entweder introvertierte Denker oder introvertierte Fühler.

P-Typen sind immer extravertiert empfindend oder extravertiert intuitiv.

J-Typen sind immer extravertierte Denker oder extravertierte Fühler.

J-Typen sind immer introvertiert empfindend oder introvertiert intuitiv.

Ok..also.

Introvertierte J-Typen (IJ) sind in ihrer ersten Funktion introvertiert wahrnehmend und in ihrer zweiten Funktion extravertiert urteilend. Dazu zählen: ISTJ, ISFJ, INTJ und INFJ

Extravertierte J-Typen (EJ) sind in ihrer ersten Funktion extravertiert urteilend und in ihrer zweiten Funktion introvertiert urteilend. Hierzu zählen: ESTJ, ESFJ, ENTJ und ENFJ

Introvertierte P-Typen (IP) sind in ihrer ersten Funktion introvertiert urteilend und in ihrer zweiten Funktion extravertierte wahrnehmend. Dazu gehören: ISTP, ISFP, INTP und INFP

Extravertierte P-Typen (EP) sind in ihrer ersten Funktion extravertiert wahrnehmend und in ihrer zweiten Funktion introvertiert urteilend. Hierzu gehören: ESTP, ESFP, ENTP und ENFP


Ich persönliche bin sehr an solchen Tests interessiert und finde es immer wieder spannend mehr über mein Verhalten in diversen Situationen zu erfahren.

Ich bin ein ENFJ

Hier möchte ich euch eine kurze Beschreibung meines Typus zeigen..

Allgemeine Beschreibung ENFJ

Wir, ENJF’s oder auch Protagonisten sind natürliche Leader – sie stecken voller Leidenschaft und Charisma. Mein Typus ist kontaktfreudig und liebt es andere Menschen zu inspirieren und sie zu besserer Leistung und guten Taten zu animieren. Protagonisten haben Freude daran, andere Personen zu motivieren, sich selbst und ihre Gemeinschaften zu verbessern.

Wir haben eine natürliche Kommunikationsgabe – besonders auf persönlicher Ebene und außerdem eine sehr einfühlsame Natur. Protagonisten durchschauen leicht die Motivationen ihrer Mitmenschen und stellen die Verbindung zwischen Ereignissen, die scheinbar nicht zusammenhängen auf einfache Weise her.

Typen wie ich, haben ein authentisches Interesse an ihren Mitmenschen – glaube wir an das Potential eines Menschen, dann können wir uns für dessen Probleme einsetzen und unser Vertrauen in diese Person setzen. Wenn ENFJ’s nicht vorsichtig sind, können wir uns leicht von unserem Optimismus berauschen lassen und manchmal neigen wir dazu andere Menschen zu drängen. Wir sehen ein Potential und wollen, dass der Mensch über seine Fähigkeiten hinausgeht.

Wir haben eine ausgeprägte Fähigkeit unsere Gefühle zu reflektieren und zu analysieren. Jedoch machen wir das auch bei anderen Menschen – wir stürzen uns auf Problemen anderer Personen. Wir sehen die Probleme anderer Menschen bei uns selbst und versuchen, etwas bei uns selbst zu lösen das keiner Lösung bedarf. Wenn der Typ Protagonist nicht weiterkommt, weil ein Freund, Familienmitglied, Kollege oder Bekannte auf seine Grenzen stößt, kann es die Fähigkeit der ENFJ’s beeinträchtigen.

In diesem Fall müssen Protagonisten auf Abstand gehen – wir müssen unser eigenes Verhalten reflektieren. Wir müssen lernen zu unterscheiden zwischen unseren eigenen Gefühlen und separaten Themen, die aus einer anderen Perspektive betrachtet werden sollte.

Wir scheuen uns nicht, den Widrigkeiten zu trotzen, wenn wir uns für unsere Mitmenschen und Überzeugungen einsetzen. ENFJ’s streben danach, Bahnbrecher für eine bessere Zukunft sein.

Stärken und Schwächen von ENFJ’s

Stärken:

  • Tolerant
  • Zuverlässig
  • Charismatisch
  • Selbstlos
  • Natürlicher Anführer

Schwächen:

  • Übertrieben idealistisch
  • Zu selbstlos
  • Schwankendes Selbstwertgefühl
  • Zu sensibel
  • Schwierigkeiten Entscheidungen zu treffen

Hier könnt ihr noch über Liebesbeziehungen, Kariere und Gewohnheiten am Arbeitsplatz von ENFJ’s nachlesen.


Das waren die Kernfakten über die 16 Persönlichkeiten und meinen Typus – mehr würde jetzt den Rahmen dieses Artikels sprengen. Mehr zum Thema Persönlichkeitsbildung und welche Tests sowie Bücher empfehlenswert sind, könnt ihr hier nachlesen. Kennt ihr euren Persönlichkeitstyp? Habt ihr von diesem Test bereits gehört? Wer von euch ist ebenfalls ein ENFJ? Würde mich sehr gerne mit euch austauschen und dieses Thema ein wenig vertiefen – eure Nina.


*Anzeige