Küche mit einem Eco Arbeitsplattenöl behandeln

Küche mit einem Eco Arbeitsplattenöl behandeln

Wer mich kennt, der weiß, das ich meine „Baustellen“  gerne selbst erledige. Egal ob es das Ausmalen meiner Wohnung , Möbel aufbauen oder kleine Handwerksaufgaben sind – selbst ist die Frau. Ich möchte jetzt nicht behaupten, das ich ein riesiger Fan von diversen handwerklichen Aufgaben @home bin, denn würde es mir jemand kostenlos machen, dann würde ich diese Aufgabe natürlich abgeben…Ist eben meist nur nicht der Fall. Nun stand ein Do-it-yourself-Projekt der besonderen Art an , die Küchenarbeitsplatte. Dazu habe ich mich für ein ECO Arbeitsplatten-Öl entschieden – wie ich das gemacht habe und wie das Ergebnis aussieht, zeige ich euch jetzt.

Meine Holzarbeitsplatte

Ich wohne nun seit fast 4 Jahren in dieser Wohnung und habe meine Küche damals bei Ikea gekauft. Was ich nicht wusste – diese Echtholzarbeitsplatte muss mit einem Arbeitsplatten-Öl eingelassen werden, damit keine Feuchtigkeit ins Holz gelangt. Naja – habe ich damals nicht gemacht. Das Resultat? Viele Wasserflecken, die natürlich nicht weniger werden…

Eco Arbeitsplattenöl von Remmers

Im Februar wollte ich diese Baustelle endlich in Angriff nehmen und wie es der Zufall will, wurde die Firma Remmers damals auf mich aufmerksam und schlug mir eine Zusammenarbeit vor. Remmers ist ein deutsches Familien-Unternehmen, welches sich auf verschiedene Produkte für die Bauzuliefer-, Holzfarben- und -Lackindustrie spezialisiert hat. Seit einiger Zeit stellt Remmers auch nachhaltige Farben, Lacke und Öle her. Die Eco-Linie wird zu 90% aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, ist vegan, lebensmittelecht, VOC-geprüft und mit dem Blauen Engel Siegel ausgezeichnet. Sogar die Metallverpackung kann recycelt werden.

KÜCHE MIT EINEM ECO ARBEITSPLATTENÖL BEHANDELN

Arbeitsplatte ölen – Schritt für Schritt

Ich werde euch nun meine Schritt für Schritt Anleitung erklären und zeigen, wie ich meine Arbeitsplatte mit dem ECO Arbeitsplattenöl von Remmers behandelt habe.

KÜCHE MIT EINEM ECO ARBEITSPLATTENÖL BEHANDELN

1.      Arbeitsplatte gründlich reinigen und von Wasser, Fett, Staub oder sonstigem Schmutz befreien.

2.      An- bzw. Abschleifen und die Staubreste entfernen. Für Wasserflecken kann zusätzlich Stahlwolle verwendet werden (Feinheitsgrad 000).

3.      Abkleben – Fronten, Spüle, Herd, Wand etc. – damit kein Öl auf die nicht gewünschten Stellen läuft.

4.      Anschließend das ECO Arbeitsplattenöl gut aufrühren und mit einem Pinsel oder mit einem Roller auf die Arbeitsplatte auftragen.

5.      Wichtig: Eine dünne, gleichmäßige Schicht auftragen und das Öl für ca. 30 Minuten einziehen lassen.

6.      Nun mit einem staubfreien Tuch überschüssige Ölreste abwischen und das Öl über Nacht trocknen lassen.

Man könnte diesen Arbeitsschritt wiederholen und noch eine weitere Schicht Öl auftragen.

Das Resultat? Das Öl ist wunderbar ins Holz eingezogen und die Arbeitsplatte selbst ist nun wasserabweisend. Farblich ist die Arbeitsfläche eine Spur dunkler als vorher – jene Stellen, welche ich nicht gründlich genug abgeschliffen habe, also die Wasserflecken die bereits vorhanden waren, wurden etwas dunkler, allerdings nicht wirklich störend.

Die Anwendung und das Auftragen waren kinderleicht und nach einigen Stunden konnte ich meine Küche auch wieder in Betrieb nehmen.

KÜCHE MIT EINEM ECO ARBEITSPLATTENÖL BEHANDELN

Wozu dient das ECO Arbeitsplattenöl?

Mit dem Arbeitsplatten Öl können alle Arbeitsplatten, Tisch, Regale oder Küchenschneidebretter aus Holz behandelt werden. Ich habe außerdem meine Grazing Table Platten mit dem Öl behandelt – ist nun hygienischer und Flecken ziehen nicht sofort ins Holz ein. Es dient zum Schutz des Holzes und verhindert die vorzeitige Abnützungen oder beispielsweise unschöne Wasserflecken.

Da das Öl lebensmittel-echt ist, stellt es auch keine Gefahr für die Gesundheit dar – Lebensmittel können ohne Bedenken auch auf der Arbeitsfläche abgelegt werden.

Solltet ihr ebenfalls eine Holzplatte, Regal oder Arbeitsplatte mit einem Holzöl behandeln wollen, dann kann ich euch mit gutem Gewissen die Marke Remmers und das ECO Arbeitsplattenöl empfehlen. Wie ihr sehen könnt, gibt es unterschiedliche Arten, wie man sich am Umweltschutz beteiligen kann – ist zwar „nur eine Kleinigkeit“, aber dennoch ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Ich habe meine Küche mit einem ECO Arbeitsplatten-Öl behandelt und verschönert und bin vom Ergebnis wirklich positiv überrascht. Die sehr großen Wasserflecken gingen zwar mit dem bisschen Abschleifen nicht weg, aber kleinere Makel konnte ich damit sehr wohl ausbessern. Wichtig ist:  die Küchenplatte ist jetzt endlich geschützt und ich kann mit gutem Gewissen darauf arbeiten. Hätte ich schon früher machen sollen …


*Anzeige