3 vegane Travelrezepte

3 vegane Travelrezepte

In Costa Rica gab es sehr viele gute Restaurants oder Sodas – überall wurde frisch und mit viel Liebe gekocht. Die meisten Küchen waren Schauküchen, wo man der Köchin (sehr oft eine ältere Lady) beim Kochen zusehen konnte. Leider war Costa Rica recht teuer und wir mussten sehr oft die eigene Küche nutzen, was ich persönlich ja sehr gerne mag. Ich liebe es in den lokalen Supermärkten oder Wochenmärkten einkaufen zu gehen und damit regionale Speisen zuzubereiten. Heute möchte ich euch gerne unsere 3 vegane Travelrezepte zeigen, die man mit wenig Zutaten und kaum Kochgeschirr herstellen kann.

Die meisten Häuser in denen wir gewohnt haben, hatten eine Küche mit einem kleinen Gasherd, 1 bis 2 Pfannen, 1 Topf, 1 Messer und 2 Kochlöffel. Völlig ausreichend. Da wir oft nur 1-2 Tage an einem Ort waren, haben wir keine großen Mengen an Obst, Gemüse, Kräuter oder Gewürze gekauft – der Einkauf beschränkte sich genau auf die nötigsten Zutaten. Zu Beginn der Reise haben wir Salz, Pfeffer, scharfe Chili-Sauce, Soja-Sauce, Curry und einen Kräutermix besorgt, mit diesen Gewürzen haben wir unsere Speisen zubereitet. Mit wenig Kochgeschirr sind oft One-Pot-Gerichte sehr empfehlenswert – ideal für Pasta, Reis oder auch Couscous.

Tomaten-Reis-Bowl mit Gemüse und Avocado

3 VEGANEN TRAVELREZEPTE Tomaten-Reis-Bowl mit Gemüse

Costa Rica ist ein sehr fleischlastiges Land – überall gibt es Hühnchen, Rind und auch Fisch. Wir haben in unserer eigenen Küche fast ausschließlich vegan gekocht und in Restaurants immer eine vegetarische oder sogar vegane Alternative bekommen (einfach nachfragen, auch wenn es nicht auf der Karte steht).

Zutaten

  • Reis für 2 Portionen
  • Etwas Olivenöl
  • 200ml Tomatensaft (natur)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Fleischtomate
  • 1/2 roten Paprika
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 kleine Kartoffel
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Avocado
  • 2 EL veganer Frischkäse, normaler Frischkäse..oder kein Frischkäse
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas Chili-Sauce oder ein normale Chilis
  • 1/2 TL Curry
  • Kräutermix (Petersilie, Basilikum, Thymian und Oregano)
  • Koriander (Frisch)

Zubereitung

  1. Gemüse waschen, teilweise schälen und zerkleinern.
  2. Einen großen Topf aufstellen, Knoblauch und Zwiebel in Olivenöl kurz anbraten und mit Reis und Wasser aufgießen. Für ca. 5min aufkochen und anschließend das restliche Gemüse und die Tomatensauce beigeben.
  3. Nun für mind. 15 Minuten kochen und mit Kräutern und Gewürzen verfeinern.
  4. In Schüsseln servieren und mit Avocado und Frischkäse garnieren.

Curry Reis-Bowl mit Kochbanane

Zutaten

  • Reis für 2 Portionen
  • 1 Kochbanane
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 kleine gelbe Paprika
  • 1/2 Zucchini
  • 2 TL Curry
  • Etwas Chili(sauce)
  • Kräutermix (Petersilie, Basilikum, Thymian und Oregano)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Avocado
3 VEGANEN TRAVELREZEPTE - Curry-Reis-Bowl mit Kochbanane

Zubereitung

  1. Gemüse waschen, teilweise schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Einen großen Topf aufstellen, Knoblauch und Zwiebel in Olivenöl kurz anbraten und mit Reis und Wasser aufgießen. Für ca. 5min aufkochen und anschließend das restliche Gemüse und die Kochbanane beigeben.
  3. Für ca. 10 Minuten kochen – anschließend mit Salz, Pfeffer, Curry, Chili und Kräutern würzen und weitere 5 Minuten kochen.
  4. In Schüsseln füllen und mit etwas Avocado servieren.

Vegan Casado

Unser Weihnachtsessen in Costa Rica war für mich ein veganes Casado und für Aaron ein Casado mit Ei. Casado ist ein typisches Gericht in Costa Rica und besteht meist aus Reis mit Bohnen, Salat, Gemüse, Schmorgemüse, Ei, Avocado und Käse – dazu oft Salsa-Sauce oder ein Krautsalat mit Joghurt-Dressing.

3 VEGANEN TRAVELREZEPTE - Vegan Casado

Zutaten

  • Reis für 2 Portionen
  • 150g schwarze Bohnen
  • Etwas Olivenöl
  • 1 Knochblauchzehe
  • 1/2 roter Zwiebel
  • 1 Kochbanane
  • 1 Avocado
  • 1 roter Paprika
  • 1 Karotte
  • 1 Kartoffel
  • 1 Fleischtomate
  • 1 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Kräutermix (Petersilie, Basilikum, Thymian und Oregano)
  • Koriander (Frisch)
  • 1 EL Chili-Sauce
  • 1 TL Soja-Sauce

Zubereitung

  1. Einen Topf mit Reis aufkochen – ca. 10 Minuten.
  2. Anschließend die schwarzen Bohnen beigeben und mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken und weitere 10 Minuten köcheln.
  3. Gemüse waschen, zerkleinern und in eine Pfanne mit etwas Olivenöl geben – scharf anbraten.
  4. Nun mit Kräutern, Gewürzen, etwas Soja-Sauce, 1 TL Zucker und Chili-Sauce verfeinern und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln/schmoren.
  5. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die zerkleinerte Kochbanane goldig braten.
  6. Reis mit Bohnen am Teller servieren, Schmorgemüse beigeben und mit Kochbanane, Avocado und Koriander garnieren.

Wenn wir mal keinen Reis gegessen haben, dann kam Pasta zum Einsatz oder French Toast sowie Haferflocken zum Frühstück. Natürlich gab’s auch Gallo Pinto – all day every day. Ich hoffe diese 3 veganen Travelrezepte sind eine kleine Inspiration für euch – auch mit wenig Küchenutensilien sowie Zutaten kann man sehr leckere und vor allem auch gesunde Rezepte zaubern.

Pin it!


*Anzeige