Welttag der Poesie

Welttag der Poesie

Ich würde mich selbst als einen kreativen Menschen beschreiben. Schon als Kind habe ich sehr gerne gezeichnet, gebastelt,  Dinge selbst hergestellt und später kam dann das Schreiben und Fotografieren hinzu. Versuche durch diese Arbeiten meine Kreativität zu entfalten – ein Hobby und gleichzeitig eine Art Stress abzubauen. Ebenso bereitet mir das Lesen große Freude, lässt mich in eine andere Welt eintauchen, fordert und fördert mich. Ich lese Sachbücher, Bücher über Esoterik, Feng Shui, Yoga, einige Thriller und auch Gedichte sowie Zitate.

Am 21. März ist der Welttag der Poesie – ein Tag, um Künstler zu ehren, sich in deren Gedanken zu versetzen und sich von schönen Worten bezaubern und berühren zu lassen.

In Zusammenarbeit mit Viking habe ich für diesen Tag meine kreative Feder gleiten und eines meiner Lieblingsgedichte zu Papier gebracht.

 

Der Welttag der Poesie

Der Welttag der Poesie

 

Normalerweise schreibe ich Gedichte nur für mich selbst. Manchmal auch für Freunde zum Geburtstag und heute könnt auch ihr eines meiner „Werke“ lesen..

 

Der Welttag der Poesie

Der Welttag der Poesie

In love with Erin Hanson.

 

Die schönsten Gedichte, die mich verzaubern, sehr berühren, fokussieren und mich in eine wunderbare Welt eintauchen lassen, sind Gedichte von Erin Hanson.

 

So wunderschöne Zeilen, die man einfach lieben muss. Es gibt kaum ein Gedicht, was ich nicht mag..aber alle wären dann für diesen Beitrag doch zu viel gewesen.

 

Der Welttag der Poesie

 

Habe mich kreativ ausgetobt und „Mother Nature“ von Erin Hanson künstlerisch dargestellt – wie ich mir Mutter Natur vorstelle und gemeinsam mit ihren schönen Worten auf Papier verewigt.

 

Welttag der Poesie

Der Welttag der Poesie Der Welttag der Poesie Der Welttag der Poesie

 


Auf der Suche nach Glück

 

Welttag der Poesie

 

„wir suchen an orten,

in menschen und dingen,

vergessen uns auf das wesentliche zu besinnen.

wir träumen von schönheit,

von liebe, reichtum und macht,

sind geknickt, weil die sonne nur bei anderen lacht.

wir sehen die welt oft in schwarz und weiss,

jagen das glück,

sind betrübt,

weil’s wieder nicht reicht.

was wäre, wenn wir aufhören uns zu vergleichen,

zu lieben, statt zu verbiegen?

träume zu leben, anstatt sie zu träumen und

dankbar zu sein, für die täglichen freuden?“

 

Diese Zeilen habe ich schon vor einiger Zeit verfasst, aber nie öffentlich gemacht. Hmm..aus mir wird wahrscheinlich nie eine großartige Dichterin werden, dennoch ein wunderschöner Zeitvertreib.

 

Der Welttag der Poesie

Der Welttag der Poesie

 

Durch diese Zusammenarbeit habe ich eine wunderschöne Schreibfeder bekommen, die ich gar nicht mehr aus der Hand legen möchte – habe mich so unfassbar darüber gefreut. Für mich fühlt sich Schreiben mit einer Füllfeder anders an, als wie mit einem Kugelschreiber oder einem Bleistift – das Gefühl ist echter und es schreibt sich viel leichter. Wisst ihr wie ich meine?

 

Der Welttag der Poesie

 

Schreibt ihr auch Gedichte? Habt ihr ein Lieblingsgedicht? Für mich sind Gedichte und Zitate eine schöne Form anderen Menschen etwas mitzuteilen, seine Gedanken zu ordnen und seine Seele und sein Herz zu öffnen – eure Nina.

 


*Anzeige