Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Energien werden in Räumen gespeichert – Energien von Menschen, die sich darin aufgehalten haben, gute oder auch schlechte Ereignisse, die sich in diesem Raum zugetragen haben. Um den Raum zu reinigen und wieder gute Energien und Harmonie im Haus zu spüren, gibt es einige Möglichkeiten, wie zum Beispiel durch das spirituelle Räuchern um das Gleichgewicht im Wohnraum wieder herzustellen.

Bei meiner Lieferung von Gustimo, der BIO-Onlineshop für Tee, Gewürze, Superfoods und Räucherprodukte, waren so tolle Sachen für meinen Meditation Space dabei – die neue Duftlampe bzw. Weihrauch-Brenner ist so wunderschön, mit tollen Verzierungen eingearbeitet in Speckstein. Bei den Räucherwaren habe ich mich für Weihrauch Oman, Weihrauch Indien, Stress-Frei Sommersonnenwende, Heilwerden, Schutzräucherung und Styrax auf Holzkohle entschieden. Was noch in meinem Paket war und ich ganz, ganz toll finde, sind die veganen Teelichter aus Soja, die ohne Metallverpackung geliefert wurden. Außerdem waren noch ein paar andere Dinge in meinem Päckchen, die mir den Start in den Herbst versüßen – dazu jedoch am Mittwoch mehr. 

Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Nun aber zum Räuchern und weshalb Räucherwaren in keinem Haushalt fehlen sollte.

Warum eigentlich Räume ausräuchern?

Für eine spirituelle Räucherung muss es nicht unbedingt einen Grund geben, denn es dient auch rein zur Entspannung, jedoch wird empfohlen bei Umzügen, wenn man sich vom Partner getrennt hat, nach einer größeren Aufräum- und Putzaktion, nach Krankheit oder bei ständigem Unwohlsein. Halten sich oft sehr viele Leute in diesen Räumen auf, kann es auch hilfreich sein, den Raum regelmäßig durch Räucherungen zu reinigen und dadurch die Schwingungen zu erneuern.

Wie oft räuchern?

Auch die Häufigkeit ist ganz vom eigenen Wohlbefinden und der Lust abhängig, denn es gibt keine Norm an die man sich hier halten muss.

Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Müssen alle Räume ausgeräuchert werden?

Nein, auch hierfür gibt es keine Richtlinie. Man kann den gesamten Wohnraum ausräuchern oder nur einzelne Räume durch Räucherwerke reinigen, alte Energien entfernen und neue Energien fließen lassen.

Jedoch wird für jeden Raum ein spezielles Kraut oder Harz empfohlen, welches für innere Balance und Wohlbefinden sorgt, denn nicht jedes Räucherwerk ist für jeden Raum geeignet.


Räucherwaren für bestimmte Räume

Räucherwaren fürs Schlafzimmer

Zeder, Baldrian, Lavendel, Hopfenblüten und Beifuß

Räucherwaren fürs Wohnzimmer

Lemongras, Rosenblüten, Salbei, Lavendel und Minze

Räucherwaren für die Küche

Lavendel und Salbei

Räucherwaren fürs Büro

Jasmin, Sandelholz, Rosmarin und Lavendel

Räucherwaren fürs Badezimmer

Rosmarin und Minze

Räucherwaren für wenig benutzte Räume wie Keller/Dachboden

Tannennadeln, Fichte oder Kiefer

Räucherwaren für den Eingangsbereich

Schwarzkümmel und Salbei


Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Wirkung von Harzen beim spirituellen Räuchern

Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Einige Harze wie..

Aloe Harz

Wirkt entspannend, innerlich wärmend und verbindend

Benzoe

Wirkt tröstend bei innerer Verletztheit und spendet Frieden

Bernstein

Wirkt bei Angstzuständen, Schlaflosigkeit, Krämpfen oder Vergesslichkeit und Verkrampfung und spendet innere Ruhe

Burgunderharz

Wirkt stärkend, kräftigend und baut auf – ideal für die Raumreinigung

Copal Blanko

Als Schutz- und Heilungsräucherung

Copal Manila

Wirkt sich positiv auf die Intuition aus und unterstützt die geistig-spirituelle Arbeit

Copal Prontium Negro

Wirkt gegen Geister, vertreibt dunkle Stimmungen im Raum und zieht gute Energien an

Goldcopal

Wirkt anregend, fördert die Kreativität und Intuition – regt die Phantasie an

Dammar

Wirkt bei Traurigkeit und depressiver Verstimmung

Elemi

Wirkt sich positiv auf die geistigen Fähigkeiten aus und spendet neue Kraft – ideal für Meditationen und Yoga

Fichtenharz

Wirkt stärkend, kräftigend und baut auf

Galbanum

Wirkt krampflösend, bei Angst und starker Unruhe

Myrrhe

Wirkt sinnlich anregend, erdend, schlaffördernd und entspannend

Styrax

Wirkt beruhigend und entspannend

Weihrauch

Wirkt stark reinigend auf Körper, Geist und den Raum – bei Unruhe und Stress, wirkt keimtötend, fördert die Wundheilung und ist stimmungsaufhellend


Kräuter und spirituelles Räuchern

Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Einige Kräuter zum Räuchern..

Beifuss

Wirkt ermutigend, reinigend, Eröffnung neuer Perspektiven – aktiviert die eigenen Heilkräfte

Jasminblüte

Wirkt sinnlich, schenkt Fröhlichkeit, fördert Optimismus und wirkt gut bei Stress

Lavendel

Wirkt beruhigend, fördert den Schlaf, die Intuition und innere Kräfte

Lemongras

Wirkt sich positiv auf das Gemüt aus, fördert Gelassenheit, Heiterkeit und schafft eine frische Atmosphäre

Minze

Für einen klaren Geist, wirkt bei Stress und Anspannung sowie als Einschlafhilfe

Orangenblüte 

Wirkt entspannend, für innere Balance, gut als Einschlafhilfe und gibt neue Kraft

Rainfarn

Stärkt Nerven und Abwehr, mildert negative Emotionen und wirkt positiv gegen Elektrosmog

Rosenblütenblätter

Belebende und gleichzeitig entspannende Wirkung – gut bei Angstzuständen, Stress und spendet inneren Frieden und vertreibt negative Energien

Salbei

Wirkt klärend, fördert die Konzentration, schützt für negativen Energien und fördert die geistige Klarheit

Zimtblüten

Wirkt sich positiv auf das Gemüt aus, fördert gute Gedanken, verstärkt die Sinnlichkeit und spendet innere Balance


Anleitung zum Räuchern – so räuchert man richtig

Zum Räuchern sollte immer ein feuerfestes Gefäß benutzt werden – dafür eignet sich zum Beispiel Metall, Terrakotta, Ton oder Stein. Für die spirituelle Räucherung können Räucherstäbchenhalter, Schalen, Weihrauchbrenner, Duftlampen, Räucherpfannen oder Räuchergefäße mit Netzeinsatz verwendet werden.

Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Gute Energien und Harmonie im Haus durch spirituelles Räuchern

Mit Kohle und Kräuter räuchern

Wer mit Kohle räuchert, der sollte die Kohle auf einem alten Löffel entzünden und den Rauch durch ein Fenster abziehen lassen – Rauch nicht eintamen. Erst danach in das geeignete Räuchergefäß packen und warten bis die Kohle mit weißer Asche bedeckt ist. Jetzt kommt etwas Sand hinzu (verlangsamt das Abbrennen) und darüber gibt man das für den Raum bestimmte Räucherwerk.

Harze räuchern

Wer das Räuchern mit Harzen bevorzugt, sollte das Harz nicht direkt auf das Netz in der Räucherlampe gelegt werden, denn es verklebt sehr schnell und kann nur sehr schwer gereinigt werden. Hierfür eignet sich eine weitere Schale aus Metall, die das Harz vom Netz trennt.

Nun wird das Harz in die Schale gelegt und durch ein Teelicht zum qualmen gebracht.

Ich bevorzuge Räucherstäbchen und Duftlampen zum Räuchern und versuche so wieder positive Energie in meinen Wohnraum zu bekommen. Besonders liebe ich es vor oder während meinen Meditationen sowie bei meinen Yoga Einheiten. In anderen Worten, es entspannt mich einfach und wirkt für mich sehr befreiend. 


Habt ihr bereits mit Räucherwerken gearbeitet? Welche Kräuter oder Harze sind eure Favorites? Seid ihr auch leicht spirituell angehaucht? 

Ich werde danach meine Lampe entzünden und den feinen Duft von indischem Weihrauch durch meine Wohnung fließen lassen. PS: Seht euch unbedingt die Duftlampen an…die sind so wunderschön – konnte mich fast nicht für eine Lampe entscheiden. Genießt den schönen Tag und startet gut in die neue Woche – eure Nina.


*Anzeige