Search
Vegetarische Lasagne, die wie normale Lasagne schmeckt

Vegetarische Lasagne, die wie normale Lasagne schmeckt

Das erste Mal in meinem Leben habe ich Soja-Granulat gekauft und in einem Rezept verarbeitet. Bin nämlich kein großer Fan von Soja und habe bisher keine 3x etwas mit Soja zubereitet, aber für meine vegetarische Lasagne, die wie normale Lasagne schmeckt, wollte ich Soja eine Chance geben. 

Vegetarier und Soja

Alleine der Name „Soja Granulat“ löst in mir schon so ein komisches Gefühl aus – ungesund, Chemie und nicht zum Verzehr geeignet. Wollte jedoch eine Lasagne zubereiten, die an normale Lasagne erinnert und meiner Meinung nach ist mir das echt gut gelungen. War selbst sehr überrascht über den Geschmack, die Konsistenz und über die Optik. Ist wie bei herkömmlicher Lasagne, die mit einer Bolognese-Sauce zubereitet wurde.

Vegetarische Lasagne, die wie normale Lasagne schmeckt

Bis auf die Béchamelsauce habe ich mich an mein damaliges Grundrezept gehalten und nur das Hackfleisch durch Soja Granulat ausgetauscht.


Vegetarische Lasagne

Drucken
Portionen: 4 - 6 Portionen

Zutaten

  • 300g Tomaten (Frisch)
  • 400g Tomatensaft (Natur/ohne Zucker)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 60g Soja-Granulat + 3 fache Menge heißes Wasser
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Pkg. Lasagneblätter (glutenfrei ohne Ei)
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • Etwas Chili
  • 1 EL Paprikapulver
  • Basilikum (frisch)
  • Oregano (frisch)
  • Oregano (getrocknet)
  • 200g Käse (z.b. Mozzarella)

Zubereitung

1

Zucchini, Tomaten, Knoblauch und Zwiebel zerkleinern und gemeinsam mit Olivenöl kurz anbraten.

2

Anschließend mit dem Tomatensaft aufgießen und alle Gewürze und Kräuter beigeben - für ca. 15 Minuten auf mittlerer Stufe kochen und anschließend pürieren/mixen.

3

Einen Topf Wasser zum Kochen bringen und das Soja-Granulat mit der 3-fachen Menge Wasser übergießen und für 20 Minuten ziehen lassen.

4

Nun das Soja Granulat mit der Tomaten-Sauce vermengen und weitere 5 Minuten köcheln.

5

Backofen auf 220 Grad vorheizen - Backform mit einer Schicht Lasagneblätter versehen, Sauce beigeben, etwas Käse und erneut Lasagneblätter. Diesen Vorgang wiederholen bis die Form voll ist..und die Lasagne für 10 Minuten bei 220 Grad backen.

6

Nach den 10 Minuten mit frischen Tomaten und erneut Käse bestreuen und für weitere 10 bis 15 Minuten bei 210 Grad backen.

Nährwerte & Allergene

Für 4-6 Portionen gesamt // 1974 kcal | 93g Eiweiß | 248g Kohlenhydrate | 16g Ballaststoffe | 62g Fett - Allergene: Soja | Gluten (falls keine glutenfreien Lasagneblätter) | Lactose (Käse)


Vegetarische und glutenfreie Lasagne

Ich habe für meine Lasagne glutenfreie und vegane (ohne Ei) Lasagneblätter verwendet und bis auf den Käse eine vegane Variante zubereitet. Man könnte auch auf veganen Käse zurückgreifen und eine rein vegane Köstlichkeit zaubern.

Vegetarische Lasagne, die wie normale Lasagne schmeckt

Geschmacklich und optisch erinnert sie total an den italienischen Schichtkuchen aus Fleisch, Tomaten, Käse sowie Nudel und kann auf jeden Fall mit dem fleischlastigen Exemplar mithalten. Demnächst werde ich erneut diese Bolognese kochen und einem Nicht-Veganer servieren – bin schon sehr gespannt, ob derjenige den Unterschied bemerken wird.

Vegetarische Lasagne, die wie normale Lasagne schmeckt

Dennoch werde ich den Konsum von Soja weiterhin meiden und eventuell nach einer Alternative Ausschau halten. Dachte beispielsweise an Bulgur statt Soja Granulat – schon jemand probiert? Die kleinen Körner erinnern mich irgendwie an Hack (Größe/Konsistenz) und sind geschmacklich sehr neutral. Das normale Bolognese-Rezept könnt ihr hier nachlesen.

Wir fanden die Lasagne echt lecker und ich würde mich sehr über euer Feedback freuen. Warum ich normalerweise kein Soja esse, könnt ihr nächste Woche hier am Blog nachlesen. Wünsche euch einen guten Appetit – eure Nina.


*Anzeige

Dont be shy say hello

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu