Anzeige/ Ernährung/ Rezepte

What I eat in a day #4

What I eat in a day #4

Nun ist es endlich wieder soweit, eine neue Ausgabe von What I eat in a day #4 – ein ganz schön grüner Tag. 

Mehr Grünzeug bitte.

Grüner Tag? Vegan? Grünzeug? Genau. Es wird heute sehr grün werden, denn ich habe fast ausschließlich nur grüne Zutaten für mein Frühstück, Mittag- und Abendessen verwendet.

Mein Tag hat heute mit einem kleinen Spaziergang, einem Full-Body-Workout, Kopfstandtraining, einer kleinen Yoga-Session und Meditation begonnen – ein Morgen ganz nach meinem Geschmack.

Da ich am Samstag unterwegs war und wieder ein „bisschen Alkohol“ konsumiert habe, war der Sonntag eher unspektakulär – im Bett liegen, Netflix und ungesundes Zeug standen am Programm. Nach so einem Wochenende muss ich unbedingt wieder zu meinem gewohnten Ess- und Sportverhalten zurück, um mich wieder gut in meiner Haut zu fühlen. Mich machen solche Tage echt fertig, aber dafür hatte ich einen verdammt lustigen Abend – lohnt sich auf alle Fälle.

Frühstückszeit.

Zum Frühstück habe ich mir einen riesigen Smoothie gemixt mit Blattspinat, Banane, etwas Mandelmilch, Wasser und ein bisschen Zitrone. #yumyum

What I eat in a day #4 - Green Spinach Smoothie

What I eat in a day #4 - Green Spinach Smoothie

Als Vormittagssnack gab’s dann noch eine weitere Banane und eine halbe Orange, um meinen Vitaminhaushalt wieder aufzufüllen.

Lunchtime.

Zu Mittag habe ich mir 2 Avocado-Toasts mit Blattspinat, Kresse und Tomaten gezaubert – habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Avocados liebe?

What I eat in a day #4 - Lunch Avocadotoast

Den restlichen Tag gab’s dann nur mehr eine Tasse Kaffee und 3 Gläser Wasser, auf die ich besonders stolz bin, denn 3 Gläser sind für meine Verhältnisse echt viel. Dank meiner Detoxing-Kur habe ich anscheinend jetzt mehr Durst bekommen und schaffe womöglich demnächst mein Trinkziel zu erreichen.

Abendessen.

Heute gab’s mal eine neue Kreation, ein Gericht das ich so noch nie gekocht habe und zwar habe ich meine Seaveggies verarbeitet. Seaveggies – was das?

What I eat in a day #4 - Dinner

What I eat in a day #4 - Dinner Green Seaveggie Bowl

Vor einiger Zeit bekam ich unterschiedliche Sorten Algen von Kulau zugeschickt. Diese habe ich gemeinsam mit Blattspinat, Avocado und Reis zubereitet – sehr lecker.


Green Seaveggie Bowl

Drucken
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 1 Tasse Reis
  • Handvoll Seaveggies
  • Handvoll Blattspinat
  • 1/2 Avocado
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • Kresse
  • 1/2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Chili

Zubereitung

1

Reis laut Packungsangabe kochen und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl verfeinern.

2

Seaveggies für ca. 15 Minuten in Wasser einlegen und anschließend mit dem Reis vermengen.

3

Avocado halbieren, Kern entfernen und in kleine Stücke schneiden - nun gemeinsam mit dem Seaveggie-Reis und frischem Blattspinat sowie Kresse servieren.

Nährwerte & Allergene

Für 1 Portion gesamt // 560kcal | 11g Eiweiß | 85g Kohlenhydrate | 7g Ballaststoffe | 22g Fett


Alge gut, alles gut.

Ich habe für meine Bowl BIO Dulse-Flocken und BIO Wakame-Flocken verwendet, die dem Gericht eine frische Meerbrise einhauchen – geschmacklich erinnert es sehr an Reis mit Meeresfrüchten.

Habe Seaveggies bereits für meine Sushi-Bowl verwendet, sowie für eine Tomatensauce, die ich gemeinsam mit Pasta serviert habe – sehr empfehlenswert. Werde nun noch einen Podcast anhören und meinen Beitrag für die Wanderroute vorbereiten. Wünsche euch noch einen wunderschönen Abend – eure Nina.


*Anzeige

Könnte dir auch gefallen