Green Lifestyle

Nachhaltige Haarpflege

Nachhaltige Haarpflege von O'right

Meistens sieht man mich mit zerzaustem Haar, Locken oder einem messy Bun – alles Absicht. Ich steh total auf diesen Look und muss ein paar Handgriffe vornehmen, damit meine Haare diesen messy-beach-Look bekommen. Ich lege sehr viel Wert auf mein Haar und pflege es dementsprechend mit den richtigen Produkten. Dabei sind mir die Inhaltsstoffe, wie die Produkte verarbeitet werden, ob Tierversuche stattfinden etc. sehr wichtig – nachhaltige Haarpflege wird bei mir nämlich GROSS geschrieben.

Färben

Normalerweise habe ich dunkelbraune Haare, die ich mir jedoch seit fast 10 Jahren schon heller mache – nicht unbedingt die beste Art seine Haare zu pflegen, aber ich bin eben gerne ein Blondie. Für das Färben habe ich noch keine gute und nachhaltige Alternative gefunden, die auch tatsächlich meinen Vorstellungen entspricht. Natürlich gibt es BIO Haarfarben, aber mit diesen Produkten bekomme ich nicht das Ergebnis, das ich gerne haben möchte. Falls ihr mir tolle Produkte zum Aufhellen/Färben empfehlen könnt, dann hinterlasst mir eure Empfehlung in den Kommentaren – freue mich über jeden Tipp und Ratschlag.

Seit einigen Monaten..oder ist es sogar schon ein Jahr..verwende ich die meiste Zeit Produkte von O’right, die ich über Ermellino beziehe. Alle Produkte sind vegan* (außer Haarkur und Gel), tierversuchsfrei und ohne Sulfat-Tensiden, Parabenen, Hormonen, EO, Bindemitteln, künstlichen Farbstoffen, Formaldehyd und Phtalaten.

Bisher habe ich unterschiedliche Serien getestet und für meine Haare und meine Kopfhaut war die Green Tea Serie am besten geeignet.


Shampoo im Sommer

Im Sommer habe ich das Ice Shampoo von O’right getestet, das super erfrischend ist und besonders an heißen Tagen oder nach einer Sporteinheit wahre Wunder bewirken kann – kühlt auf natürliche Weise.

Nachhaltige Haarpflege

„Die frische Formel und zertifizierte, natürliche Schäumungsmittel befreien das Haar von überschüssigem Fett, reinigen es und beleben die Kopfhaut. Dieses Shampoo bewirkt einen angenehm kühlenden Effekt und hinterlässt ein gesundes, erfrischtes Kopfhautgefühl.“


Shampoo im Winter

Seit ein paar Wochen verwende ich nun das Peach Blossom, das nicht unbedingt für meine Haarstruktur und Kopfhaut empfehlenswert ist, aber der Pfirsich-Duft ist wirklich himmlisch und auch das mit dem Volumen klappt hervorragend – ideal für feines Haar.

„Dieses Volumenshampoo für sehr feines Haar enthält hochwertigen Extrakt aus Pfirsichblättern, der die Kopfhaut mild reinigt und die Talgproduktion reguliert. Die Volumizing-Formel verleiht dem Haar Sprungkraft und Leichtigkeit. Der Pfirsichblätter-Extrakt sorgt auch für Erneuerung von elastinen und kollagenen Fasern im Haar, verbessert Elastizität der Haut und Haare und hat eine Anti-Aging Wirkung.  Außerdem schützt das Peach Blossom Shampoo vor schädlichen UV-Strahlen und bietet somit einen natürlicher Sonnenschutz für die Haare.“

Nachhaltige Haarpflege

Wie ihr ja bestimmt wisst, sind nicht alle Shampoos, Conditioner und Masken für jeden Haartypen ideal und leider fällt dieses Shampoo bei mir in diese Kategorie. Wenn ihr euch nicht sicher seid, welche Produkte zu eurem Haartyp passen, dann kontaktiert das Team und lasst euch beraten.


Conditioner

Der Conditioner Golden Rose hingegen pflegt meine Haare optimal, duftet traumhaft nach Rosen und erleichtert mir das Kämmen. Wird auf jeden Fall wieder in meinem Badezimmer landen.

Nachhaltige Haarpflege

„Dieser Conditioner mit speziell selektiertem ätherischem Öl aus der Golden Rose und besten pflanzlichen, glättenden Inhaltsstoffen nährt das Haar und erhält die Farbintensität. Hinterlässt das colorierte Haar seidenweich und geschmeidig, verleiht ihm zusätzliche Elastizität, Glanz und Leuchtkraft.“

Nachhaltige Haarpflege

Auch beim Conditioner habe ich bereits positive Erfahrungen mit der Green Tea und der Purple Rose Serie gemacht – beim Shampoo wird entweder erneut das Green Tea gekauft oder das Purple Rose für gefärbtes und geschädigtes Haar  – werde mich diesbezüglich jedoch noch beraten lassen.


Haaröl + Kur

Durch die Kälte im Winter und die warme Heizungsluft trocknen Haare sehr schnell aus und sehen sofort ungepflegt aus, hierfür verwende ich das Haaröl Rose Hip von O’right. Gebe nach jeder Haarwäsche ein paar Tropfen Öl auf meine Handflächen und verteile es in den Längen und Spitzen – nicht direkt auf den Ansatz oder Kopfhaut.

Nachhaltige Haarpflege

„Angereichert mit einer Extraportion Hagebuttenkernöl-Extrakt aus Südamerika nährt und repariert dieses feuchtigkeitsspendende Haaröl tiefgehend. Es schützt vor Spliss und Schäden durch Sonne, Wind und Coloration, während es Kräuseln vermeidet und Feuchtigkeit spendet. Die natürliche Vitalität der Haare wird wiederhergestellt, weiches und gesund glänzendes Haar ist das Resultat.“

Zusätzlich mache ich mindestens 1x pro Woche eine Kokosöl-Haar-Kur, wo ich über Nacht meine gesamten Haare mit Kokosöl „einfette“ und erst am nächsten Tag mit Shampoo auswasche.


Einsparen..pflegt das Haar zusätzlich

  • Weniger Hitze
  • Kaum Produkte
  • Einsparen von Chemie, Hormone, Mikroplastik und Weichmacher

Noch ein paar haarige Tipps von mir..

Probiert mal das MSM Pulver aus – es stärkt Haare und Nägel, verbessert die Haut und macht meine Haare weniger elektrisch. Am Abend mache ich immer einen „Schlaf-Dutt“ – einen lockeren Dutt mit einem soften Haarband. Am nächsten Tag hat man keine Knoten, Vogelnester oder Hühnerärsche am Kopf und außerdem eine schöne Welle – probiert’s aus!

Eure Nina


*Anzeige

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu