Wovon träume ich?

Ich hab mir am Wochenende ein paar Gedanken gemacht: Wovon träume ich? Was sind meine Wünsche für meine Zukunft? Was möchte ich erreichen und wie sieht mein Traumleben aus?

Über dieses Thema habe ich mir schon etliche Gedanken gemacht, aber nie wirklich daran gearbeitet. Auch jetzt weiß ich nicht, ob ich tatsächlich irgendwann so ein Leben führen würde, wie ich es mir gedanklich ausmale. Wenn ich daran denke, dann kommt mir in den Sinn „es wäre schön, wenn es so wäre…“ , aber es ist nicht eine Sache, worauf ich hinarbeite – macht das Sinn? Wisst ihr was ich damit sagen möchte?

Familie

Nicht ohne meine Familie. Ich bin ein Familienmensch und könnte mir das Leben ohne Mama, Bruder, Oma, Opa und Co. nur sehr schwer vorstellen. Vielleicht ist dieser Punkt auch ausschlaggebend für mein Zögern.

Wenn ich an meine Zukunft denke, dann träume ich schon von einer eigenen Familie. Vielleicht nicht unbedingt mit einem Kind, obwohl ich das derzeit nicht ganz verneinen möchte. Vor ein paar Jahren war ich noch extrem gegen Kinder, ich wollte nie eigene Kinder haben, aber wenn ich eine funktionierende Beziehung hätte und es aus irgendwelchen Gründen passieren würde – why not?

Auch ohne Kind(er) möchte ich eine Familie haben – mit Mann und vielleicht flauschigen Kindern. Irgendwie bin ich da sehr altmodisch eingestellt und träume davon, mit einer Person alt zu werden. Durch dick und dünn zu gehen. Gemeinsam die Welt bereisen. Gemeinsam schöne und auch unschöne Dinge erleben.

Beruflich

Beruflich weiß ich ziemlich genau was ich möchte und zwar unabhängig sein. Ich möchte einen Job haben, der mich erfüllt, der mich kreativ sein lässt und woran ich Freude habe. Ich kann mir meine Zeit (auch wenn ich meist wenig Zeit habe) einteilen, ich kann vom Wohnzimmer, Balkon, See, Cafe oder Strand aus arbeiten – ich bin an keinen Ort gebunden. Internet und Strom sind wichtig, ansonsten bin ich ziemlich frei.

Ich wollte auch immer eine Arbeit haben, mit der ich anderen Menschen in irgendeiner Form helfen kann. Ob es jetzt gesunde Rezepte sind, Ernährungstipps, Themen über einen nachhaltigeren Lebensstil oder Persönlichkeitsentwicklung – alles Dinge, die mir liegen und mich erfüllen.

Auch der andere Teil meines Jobs, das Fotografieren, die Erstellung von Webseiten oder die Betreuung von Social Media Kanälen macht mir irrsinnig Spaß und auch hier kann ich mit meinem Wissen und meiner Kreativität anderen Menschen zur Seite stehen.

Meinen Traumjob habe ich bereits gefunden. Aber was ist mit dem Rest?

Zuhause

Ich träume von einem Leben, wo ich frei sein kann – auch mein Heim soll ungebundener sein. Ich habe zwei Vorstellungen von meinem Traumhaus. Entweder möchte ich im Grünen leben an einem See (See, Wald, Wiese..) oder irgendwo an einem Strand. Klar, wer will nicht am Strand leben?!

Ich möchte irgendwann einen großen Garten haben, in dem ganz viele Blumen, Sträucher und Bäume sind – einen Platz an dem ich Gemüse, Obst und Kräuter anbauen kann. Selbst versorgen, weniger kaufen und viel in der Natur sein – so stelle ich mir mein zukünftiges Leben vor.

Der Traum irgendwann am Meer zu leben, in einem kleinen Häuschen mit Garten lässt mich nicht so ganz los, aber wenn ich mich dafür entscheiden würde, dann müsste ich meine Familie verlassen.

Entdecken

Ich träume auch davon die Welt zu sehen, schöne Orte zu entdecken und die Kultur, Menschen und unterschiedlichen Länder kennenzulernen.

Wie der Dalai Lama schon sagte „Once a year, go someplace you’ve never been before.“

Habt ihr auch solche Gedanken, Wünsche oder Träume? Würde mir sehr gerne eure Gedanken dazu anhören – eure Nina.

Solltet ihr mich mit einem kleinen Wertschätzungsbeitrag unterstützen wollen, würde ich mich sehr darüber freuen. Niemand muss, jeder kann –  der Betrag ist frei wählbar und es ist kein Muss meine Arbeit damit zu fördern. Da ich sehr viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in meinen Blog stecke und bezahlte Kooperationen gering halten möchte, wäre eine kleine „Spende“ eine Möglichkeit mich und meine Arbeit zu unterstützen. Danke.

Share
Pin
Tweet
Related
Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha im Bezug auf Cortisol und Stress | Was passiert bei zu viel Cortisol? Was tun bei Dauerstress? Ayurveda im Alltag

Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × vier =