Veganes Kartoffelpüree mit Avocado

Veganes Kartoffelpüree mit Avocado

Gestern gab’s bei mir nach Monaten endlich wieder Kartoffelpüree – sogar mit normalen Kartoffeln und nicht mit Süßkartoffeln. Ich habe mir ein veganes Kartoffelpüree mit Avocado und Tomatenstücken gekocht und dieses einfache Rezept, möchte ich euch jetzt gerne zeigen.

Püree Liebe.

Zuerst war ich mir nicht sicher, ob ich ein Kartoffelpüree-Rezept veröffentlichen soll, da es extrem einfach zu machen ist und es keinen Trick gibt, wie man ein noch besseres Püree herstellen kann – oder vielleicht doch? Ihr habt abgestimmt und die Mehrheit möchte mein Püree-Rezept sehen, somit zeige ich euch jetzt, wie ich mein veganes Kartoffelpüree zubereite.

Veganes Kartoffelpüree mit Avocado

Wichtig beim Püree sind die Kartoffeln, denn wenn man die falschen Erdäpfel (wie wir sie in Österreich nennen) verwendet, wird das Püree zäh und irgendwie klebrig. Welche Kartoffeln sind hierfür ideal? Ganz klar – mehlige Kartoffeln.

Jetzt werden sich einige noch die Frage stellen – veganes Kartoffelpüree? Was soll an einem Püree vegan sein? Für ein herkömmliches Püree verwendet man Milch und/oder Sahne und etwas Butter – so wird es cremig und geschmeidig. Ein veganes Kartoffelpüree beinhaltet somit keine Milch, Sahne oder Butter, dafür pflanzliche Alternativen wie Olivenöl, Margarine, Kokosöl und Nussmilch.

Veganes Püree liebt jeder.

Für mein veganes Kartoffelpüree habe ich Olivenöl mit Chili und Mandelmilch verwendet. Ich hätte keinen Unterschied zum herkömmlichen Püree feststellen können – ganz ehrlich. Solltet ihr einen Nicht-Veganer im Haushalt haben, der rein aus Prinzip kein veganes Püree essen möchte, dann verratet es einfach nicht, denn man wird es niemals bemerken. Kennt ihr auch solche Menschen mit so einer Einstellung?

Veganes Kartoffelpüree mit Avocado

Drucken
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 500g Kartoffeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Schuss Mandelmilch
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Aglio e Olio Gewürz
  • 1 Avocado (1/2 pro Portion)
  • 1 Tomate (pro Portion)

Zubereitung

1

Kartoffeln und Knoblauch schälen, zerkleinern und in Salzwasser kochen - ca. 10 bis 15 Minuten (je nach Größe).

2

Anschließend Wasser abgießen und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Gewürze und Mandelmilch verfeinern und pürieren.

3

Avocado halbieren, Kern entfernen und in kleine Stücke/Scheiben schneiden.

4

Kartoffelpüree in eine Schüssel geben und mit Avocado, Tomaten und zusätzlichen Kräutern sowie Gewürzen anrichten.

Nährwerte & Allergene

Für 2 Portionen gesamt // 655 kcal | 13g Eiweiß | 80g Kohlenhydrate | 18g Ballaststoffe | 30,5g Fette - Allergene: Nüsse und Schalenfrüchte

Mein Geheimtipp? Packt Knoblauch ins Kartoffelpüree! Der Geschmack ist einfach göttlich und macht jedes Püree einfach besser..wenn man Knoblauch mag.

Veganes Kartoffelpüree mit Avocado

Wie bereits in vergangenen Rezepten bin ich jetzt ein rieeeeeeesiger Fan von dem Ankerkraut Gewürz Aglio e Olio – seit ich das Gewürz in meiner Küche stehen habe, wird es für jedes Gericht verwendet und so auch für mein Püree.

Ein köstliches Gericht muss nicht aufwendig sein und auch braucht man dafür keine exotischen Zutaten. Probiert’s aus, ihr werdet begeistert sein, was man aus nur wenigen Zutaten herstellen kann.

Eure Nina


*Anzeige