Health Facts über Datteln

Heute möchte ich euch ein paar Health Facts über Datteln erzählen.

Ich liebe Trockenobst, besonders Datteln, Cranberries und Rosinen. In der Kombination mit Nüssen kann ich nur ganz schwer die Finger davon lassen. Der perfekte Snack eben! Datteln verwende ich vor allem gerne für vegane und zuckerfreie Kuchenrezepte, für Eiscreme oder einfach so zum Snacken. Von Essential Foods habe ich eine Packung Datteln bekommen. Diese Datteln sind richtig saftig, cremig und haben eine angenehme Süße. Wer Datteln mag, der sollte sich unbedingt ein Päckchen holen und sich von der ausgezeichneten Qualität überzeugen.

Was sind Datteln und wie wachsen sie?

Datteln sind Steinfrüchte und wachsen auf der sogenannten Dattelpalme – Phoenix dactylifera, die zur Familie der Palmengewächse zählt. Dattelpalmen sind Wüstenpflanzen, die viel Sonne und daher auch viel Wasser benötigen – ansonst recht anspruchslos sind.

Nach ca. 5 bis 6 Jahren können die ersten Datteln geerntet werden. Durch den hohen Zuckergehalt können sie auch ohne Konservierung bis zum kommenden Jahr haltbar gemacht werden.

Pro Strang werden etwa 300 bis 500 einzelne Datteln geerntet – pro Palme sind das knapp 50 bis 150kg Datteln.

Health Facts Datteln

Datteln zählen zu den gesunden Zuckerbomben, die den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Warum wir täglich mindestens 3 Stück verzehren sollten, möchte ich euch heute gerne vorstellen.

Energieschub

Datteln spenden dem Körper schlagartig Energie und halten durch den hohen Ballaststoffgehalt den Blutzuckerspiegel in Balance. Aus diesem Grund eignen sich Datteln hervorragend als kleiner Snack – auch vor/nach dem Training.

Verbesserung der Verdauung

Der hohe Ballaststoffgehalt (lösliche Ballaststoffe) verbessert die Verdauung und kann bei Magen-Darm-Erkrankungen wahre Wunder bewirken. Außerdem erhöhen sich die Darmbakterien, die für eine bessere Balance im Darmbereich sorgen.

Datteln helfen bei Allergien

Auch bei Allergien wie Heuschnupfen kann der regelmäßige Verzehr einen positiven Effekt bewirken. Durch den hohen Schwefelgehalt werden allergische Reaktionen gemindert – 3 Stück pro Tag sind hierfür ausreichend.

Schneller und länger satt

Der hohe Ballaststoffgehalt in Datteln unterstützt auch beim Abnehmen, da sie schnell sättigen und das Sättigungsgefühl länger anhält.

Happy-Booster

Datteln machen glücklich und zwar durch den hohen Tryptophan-Gehalt, der im Körper in Serotonin und Melatonin umgewandelt wird.

Verbesserung des Schlafs

Auch der Schlaf kann durch den regelmäßigen Verzehr von Datteln verbessert werden. Ebenfalls werden sie gerne als natürliches Einschlafmittel verwendet, da sie eine entspannende Wirkung auf unseren Organismus aufweisen und durch den hohen Tryptophan-Gehalt unseren Schlaf verbessern.

Stärkung des Immunsystems

Datteln stärken auch das Immunsystem und sind wahre Nährstoffbomben – sie enthalten Vitamin A, Vitamin K, Magnesium, Eisen, Schwefel, Selen, Kupfer und Mangan.

Beugt Osteoporose vor

Der bunte Nährstoffmix der Dattelfrucht stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern hat auch eine positive Auswirkung auf unsere Knochen. Bereits ein Verzehr von 3 Stück pro Tag kann Osteoporose vorbeugen.

Entzündungshemmend Eigenschaften

Der Mineralstoff Magnesium hat eine entzündungshemmende Eigenschaft, der besonders an den Gefäßwänden Entzündungen reduziert und so Arthritis, Alzheimer und Herzerkrankungen minimiert.

Datteln senken das LDL Cholesterin

Wer seine Cholesterinwerte verbessern möchte, der sollte öfters zu Datteln greifen. Sie reduzieren das LDL Cholesterin und beugen Herzerkrankungen und Schlaganfälle vor.


Datteln sind somit sehr gesund und schmecken obendrein noch hervorragend – vielseitig einsetzbar und ein wahres Superfood! Wofür verwendet ihr gerne Datteln? Habt ihr bereits vegane Kuchen oder Eiscreme mit Datteln zubereitet?

Anzeige*

Solltet ihr mich mit einem kleinen Wertschätzungsbeitrag unterstützen wollen, würde ich mich sehr darüber freuen. Niemand muss, jeder kann –  der Betrag ist frei wählbar und es ist kein Muss meine Arbeit damit zu fördern. Da ich sehr viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in meinen Blog stecke und bezahlte Kooperationen gering halten möchte, wäre eine kleine „Spende“ eine Möglichkeit mich und meine Arbeit zu unterstützen. Danke.

Share
Pin
Tweet
Related
Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha im Bezug auf Cortisol und Stress | Was passiert bei zu viel Cortisol? Was tun bei Dauerstress? Ayurveda im Alltag

Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf × 1 =