10 Gründe warum man öfters Cashews naschen sollte

10 Gründe warum man öfters Cashews naschen sollte

Ich würde meinen, Cashews zählen zu meinen absoluten Lieblingsnüssen, obwohl Cashews eigentlich gar keine Nüsse sind, sondern den Steinfrüchten zugeordnet werden. Wie, Was?? Steinfrüchte? Wie eine Cashewnuss wächst und wieso sie so gesund sind, möchte ich euch heute verraten – also hier kommen 10 Gründe warum man öfters Cashews naschen sollte.

Gesunde Naschkatze

Ich bin eine extreme Naschkatze und besonders bei Nüssen kann ich nur sehr schwer nein sagen. Einmal angefangen, höre ich meist erst wieder auf, wenn keine Nuss mehr in der Schale liegt. Kennt ihr bestimmt auch – oder?

Noch besser sind Nüsse in Verbindung mit getrockneten Früchten wie Feigen, Cranberries, Maulbeeren oder Datteln – einfach das Beste, wenn man seinen Heißhunger nach Süßigkeiten auf gesunde Weise stillen möchte. Jedoch sollte man eben nur in Maßen zulangen und nicht die ganze Schüssel auf einmal auffuttern…hmmm. Ein gesundes und köstliches Rezept für Energy Balls findet ihr hier

10 Gründe warum man öfters Cashews naschen sollte

Bevor ich euch die 10 Gründe aufzähle, möchte ich euch nur kurz etwas über diese Nuss erzählen und zwar sind Cashews keine Nüsse, sondern zählen eigentlich zu den Steinfrüchten. Habt ihr euch vielleicht schon einmal gefragt, wie eine Cashew wächst – auf einem Baum, Strauch, aus der Erde?

Cashewkerne gedeihen auf einem Baum – dem Cashewbaum auch Anacardium Occidentale, Acajoubaum, Nierenbaum oder Kaschubaum genannt. Auf diesem immergrünen Baum wachsen Cashewäpfel und aus der Frucht wächst die Cashewnuss. Pro Frucht eine Nuss und somit ein Kern. Hättet ihr das gedacht?

Damit wir nun in den Genuss eines Cashewkerns kommen, muss die „Nuss“ geknackt werden, damit der Kern zum Vorschein kommt. Dieser Prozess wird meist per Hand durchgeführt und da die Schale extrem hart ist, müssen die Nüsse zuerst geröstet werden – nur so lässt sich die Schale mit wenig Aufwand öffnen.


10 gesundheitliche Vorteile von Cashews

#1 Weniger Fett

In Cashewkernen befindet sich weniger Fett, als in anderen Nüssen – 42g auf 100g Nüsse.

Die Fettverteilung der Nüsse sieht so aus:

  • 27,5 g einfach ungesättigte Fettsäuren
  • 3,3 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • 9,3 g gesättigte Fettsäuren

Durch diese tolle Verteilung wirken sich die Kerne positiv auf den Cholesterinspiegel aus und fördern die Herzgesundheit.

#2 Senken den Blutdruck

Cashews haben eine blutdrucksenkende Eigenschaft und sind daher besonders bei Bluthochdruck ideal als kleine Nascherei.

#3 Hoher Proteingehalt

Weniger Fett dafür mehr Protein – Cashewnüsse beinhalten eine große Menge an Eiweiss  (20% Proteinanteil), der besonders beim Abnehmen, Muskelaufbau und bei einer rein pflanzlichen Ernährung von Vorteil ist.

Weitere gesunde Proteinquellen findet ihr hier. 

#4 Cashewkerne machen glücklich

In der kleinen nierenförmigen Nuss sind viele Proteine enthalten – unteranderem auch die Aminosäure L-Tryptophan, die im Körper zu Glückshormon Serotonin umgewandelt werden kann.

#5 Vitaminreich

Neben guten Fetten und reichlich Eiweiss sind sie auch prall gefüllt mit Mikronährstoffen, wie zum Beispiel:

  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B5
  • Vitamin B6
  • Vitamin E
  • Vitamin K

10 Gründe warum man öfters Cashews naschen sollte

#6 Mineralstoffbomben

Weitere Mikronährstoffe sind Mineralstoffe, die für einen gesunden Körper essentiell sind – dazu zählen:

  • Kalium
  • Magnesium
  • Eisen
  • Kupfer
  • Zink

#7 Verbessern die Verdauung

Bringen die Verdauung in Schwung – auch für eine bessere Verdauung eignet sich der regelmäßige Verzehr von Cashewkernen.

#8 Vorbeugend gegen Diabetes

Durch die reichlich ungesättigten Fettsäuren wird auch die Entstehung von Diabetes stark minimiert – täglich ein paar Fette extra können somit durchaus einen positiven Effekt haben.

#9 Gut fürs Gehirn

Auch das Gehirn profitiert von einem regelmäßigen Verzehr – egal welche Nüsse, aber wer auf Kalorien achten will, der sollte lieber zu kalorienarmen Sorten wie der Cashew-Nuss greifen.

#10 Fördert Zahn- und Knochengesundheit

Auch bei Zahn- und Zahnfleischerkrankungen kann der Genuss von Cashewkernen einen positiven Effekt aufweisen. Ebenso werden Knochen und Muskeln gestärkt – ein wahres Superfood eben.


Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, gerne nascht und trotzdem auf seine Figur achten möchte, der ist mit diesem „Superkern“ gut versorgt.

*Anzeige