Mehr Durchblick bei grüner Mode

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Keine Kinderarbeit, nachhaltige Herstellung, vegan, ökologisch und nur 100% Bio Erzeugnisse wurden verwendet – für jeden Punkt gibt es ein Siegel oder Zertifikat. Wie soll man sich als Verbraucher nun zurechtfinden? Auf welches Siegel kann man sich verlassen? Für mehr Durchblick bei grüner Mode habe ich die bekanntesten Siegel und Zertifikate aus dem Modebereich herausgesucht und in einer hübschen Liste zusammengefasst. 

Derzeit gibt es knapp 120 Öko- und Sozialsiegel, die Auskunft über Fairness, Nachhaltigkeit, BIO, vegane Produkte und Co. geben sollen. Von diesen 120 Siegel sind 58% der Siegel institutionelle, unabhängige Öko-Textillabel, 20% sind staatliche Label und Richtlinien inklusive Bio-Anbauverordnungen und 22% sind firmeneigene Öko-Textillabel.

Die 3 Säulen der Nachhaltigkeit

  • Ökologie
  • Ökonomie
  • Soziales

So gibt es einerseits Labels wie den G.O.T.S, die ein Produkt zertifizieren und zur Überprüfung Prozesskontrollen einfordern. Dann gibt es die Faserzertifizierungen, bei denen nicht der Prozess, sondern der Warenfluss kontrolliert wird, so etwa beim Organic Content Standard 100. Und als dritte Möglichkeit gibt es Produktzertifizierungen, die auf Rückstandskontrollen basieren, wie der Öko-Tex Standard 100 (Quelle: It Fits).

(Bildquelle: It Fits)

Auf welche Siegel kann man sich nun verlassen? Ich habe 10 Zertifikate herausgesucht, die einem mehr Gewissheit beim Textilkauf bieten.


FAIRTRADE

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Das wohl bekannteste Siegel ist das FAIRTRADE Siegel, welches faire Preise und bessere Arbeitsumstände sichert. Jedoch muss Fairtrade Baumwolle nicht unbedingt BIO-Baumwolle sein!


FAIRTRADE Certified Organic Cotton

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Produkte mit dem Fairtrade Certified Organic Cotton Siegel dürfen nur Baumwolle verwenden, wo der Mindestpreis für Baumwolle bezahlt wird. Auch dürfen keine Insektizide oder Pestizide auf den Feldern eingesetzt werden.


G.O.T.S

Mehr Durchblick bei grüner Mode

G.O.T.S zeichnet Naturfaser-Textilien und einige Recycling-Fasern aus, die in der Bekleidungsindustrie verwendet werden. Das G.O.T.S.-Siegel ist besonders streng und überwacht die gesamte Produktion, legt soziale Mindeststandards fest und prüft den Ablauf vom Anbau der Rohstoffe bis zum fertigen Endprodukt.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=oRXbDzU1wZo

Das Siegel gibt 2 Standards vor: 

Organic = Produkt muss aus 95% ökologischen Fasern bestehen

Made with organic = Produkt muss aus 70% ökologischen Fasern hergestellt sein


IVN Best

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Ein weiteres sehr strenges und aussagekräftiges Siegel ist das IVN Best. Keine Kinderarbeit und der Mindeststandard für Arbeiter muss gegeben sein! Außerdem dürfen nur natürliche Textilien verarbeitet werden, die rein aus biologischem Anbau stammen und nur mit unbedenklichen Farbstoffen gefärbt werden.


Bluesign

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Bluesign gibt Auskunft ob Textilien frei von Chemikalien sind – es dürfen nur Fasern verwendet werden, die keine umweltbedenklichen Stoffe enthalten.


FSC Zertifikat

Wenn das FSC Siegel auf einem Produkt vermerkt ist, dann dürfen nur zertifizierte Materialien aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft, kontrolliertes Holz oder Recyclingmaterial eingesetzt werden.

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Oft wird das Siegel bei Eco-Schuhen gesichtet, da Schuhsohlen meist aus Naturkautschuk hergestellt werden – wie zum Beispiel bei Ethletic.


Fair Wear Foundation

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Mit dem Fair Wear Foundation Zertifikat werden bessere Arbeitsbedingungen und Löhne garantiert. Hier werden laufend Kontrollen durchgeführt und äußerst genau über Fortschritte der einzelnen Unternehmen berichtet.


Öko-Tex Standard 100 Siegel

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Kein wirklich aussagekräftiges Siegel und oft sehr irreführend für den Verbraucher, denn das Öko-Tex Standard 100 Siegel prüft nur Schadstoff-Rückstände in Textilien und berücksichtigt nicht die Herstellungsbedingungen.


PETA-Approved Vegan

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Wer 100% vegane Produkte möchte, der sollte nach dem Peta-Approved Vegan Zertifikat Ausschau halten. Hier wird dem Verbraucher garantiert, dass kein Tier für Mode leiden musste – in welcher Form auch immer!


Earth Positive

Mehr Durchblick bei grüner Mode

Earth Positive steht für umweltfreundliche Verpackung, kein Transportweg via Flugzeug und alle Textilien werden nach Fear-Wear-Foundation-, G.O.T.S und Öko-Tex-Standards produziert.


In meinen Augen sind das G.O.T.S, FWF, Fairtrade und IVN Siegel die wichtigsten Zertifikate und wer sich an diesen Labels orientiert, kann auf jeden Fall einiges für die Umwelt und Menschen tun.