Wie kann man sich für Sport motivieren?

Wie kann man sich für Sport motivieren?

Oft werde ich gefragt, wie ich es schaffe mindestens 4x pro Woche zu trainieren und das nicht nur für 2 Wochen, sondern schon mehrere Jahre. Mein Geheimnis? Wie kann man sich für Sport motivieren?

Ich war nicht immer sportlich – früher habe ich Sport eigentlich gehasst. Spaß machte mir Handball, Inline Skaten und ab meinem 18 oder 19 Lebensjahr fing ich mit Nordic Walking an, aber für den Rest konnte ich mich wenig begeistern.

Mein erstes Workout war eine DVD von Tracy Anderson bei der ich fast gestorben bin – zum Glück habe ich überlebt und kann euch nun meine Tipps für mehr Motivation aufbrummen.

Richtige Sportart

Ganz wichtig ist die richtige Sportart und es gibt viele davon! Nicht jeder muss Joggen mögen oder sich mit einem HIIT Workout quälen – macht NUR Sport den ihr wirklich gerne macht.

Jedoch sollte man 1-2 Versuche starten bevor man eine Sportart für ungeeignet abstempelt – probiert unterschiedliche Dinge aus und überzeugt euch selbst, ob dieser Sport passend für euch ist.

In der Kürze liegt die Würze

Auch die Dauer ist ausschlaggebend – Sport ist ein Hobby und dafür braucht man Zeit. Es bringt nichts, wenn man in den ersten Wochen immer 60 Minuten pro Einheit trainiert und danach wieder alles schleifen lässt, weil man keinen Bock und keine Zeit dafür hat. Kurze Trainingseinheiten sind besser, als überhaupt nichts zu machen. Startet mit 15 Minuten und wenn ein Tag 40 Minuten zulässt, dann nutzt diese Zeit!!

Setzt euch Ziele

Ihr wollt Sport machen, weil ihr NUR Gewicht reduzieren wollt? Dann lasst es!! Sport soll in erster Linie Spaß machen und euch Energie geben, fitter machen und nebenbei die lästigen Pfunde purzeln lassen.

Mit einer negativen Einstellung wird daraus nichts – setzt euch Ziele wie:

  • Ich möchte fitter werden
  • 5km am Stück laufen
  • Mindestens 20kg auf meinen Gewichten haben
  • Ich möchte glücklicher werden
  • Mehr Energie
  • Ich möchte weniger Rückenschmerzen
  • Den Schlaf verbessern
  • Ich möchte gemeinsam mit meinen Kindern im Garten spielen können… usw.

Ich möchte NUR Abnehmen ist nicht das richtige Ziel – es bringt euch nicht weiter!!

Trainingspartner

Auch ein Trainingspartner kann für mehr Motivation sorgen – gemeinsam trainieren macht eindeutig mehr Spaß und man kann neben dem Sport auch seine sozialen Kontakte pflegen.

Menschen mit gleichen Interessen

Neben dem „privaten“ Trainingspartner kann auch ein Account in Social Media Gruppen oder der direkte Kontakt in Fitnessapps weiterhelfen. Menschen mit gleichen Interessen motivieren sich gegenseitig – veranstalten eine Challenge, teilen ihre Erfolge, Erfahrungen und geben außerdem viele gute Tipps.

Playlist erstellen

Ich liebe Musik und ein Training ohne Musik könnte ich mir überhaupt nicht vorstellen!!
Erstellt eine coole Playlist mit Songs, die ihr gerne hört und schon kann das Workout starten.

Fitnessmode

Für mich ist auch ein schönes Outfit wichtig – vor allem muss man sich wohlfühlen in dem Teil!
Wenn ich mir neue Fitnessmode kaufe, dann möchte ich die auch tragen und das motiviert mich zusätzlich.

Wie kann man sich für Sport motivieren?

Tut es für euch

Euer Tag war stressig, ihr habt ständig schlechte Laune? Frau oder Mann, Kinder, Freunde oder Kollegen nerven? Dann macht etwas nur für euch und zwar ein bisschen Sport. Nehmt euch die Zeit und genießt es – ihr tut in diesem Moment nur etwas für euch selbst – macht eine kleine Auszeit und powert euch aus!!

Als Routine sehen

Für mich zählt Sport schon zum Leben dazu und bei mir ist mein normales Workout schon Routine geworden – anders geht es mir noch bei Yoga. Hier muss auch ich mich ständig motivieren und das Geheimnis dabei ist: Einfach machen!

Mein letzter Tipp war der wichtigste Punkt: Macht es einfach! Denkt nicht viel darüber nach – anziehen, Musik ins Ohr und los geht’s!!