Wie kann man sich für Sport motivieren?

Oft werde ich gefragt, wie ich es schaffe über einen längeren Zeitraum motiviert zu bleiben – besonders in Bezug auf meine sportlichen Aktivitäten. Daher gibt es heute ein paar Gedanken zu: Wie kann man sich für Sport motivieren?

Ich war nie völlig unsportlich, aber habe immer nur Dinge getan, die mir wirklich Spaß bereitet haben.  Freude machte mir vor allem Handball, Tennis, Inline Skaten und ab meinem 18 oder 19 Lebensjahr Nordic Walking. Im Jahr 2011 oder 2012 machte ich mein erstes Workout – eine DVD von Tracy Anderson, bei dem ich fast gestorben bin…

Danach war ich so in dem Fitness-Game drinnen und habe eigentlich nie wieder die Motivation verloren. Habe zwar aufgehört mir Fitness-Videos anzusehen, aber immer wieder neue Sportarten oder Workouts für mich entdeckt.

Richtige Sportart finden

Ganz wichtig ist, die richtige(n) Sportart(en) für sich zu finden. Nicht jeder muss Laufen oder sich mit einem HIIT Workout den Körper zerstören. Es gibt unendlich viele Sportarten – einfach ausprobieren und das was Spaß bereitet, einfach öfter in den Alltag integrieren.

In der Kürze liegt die Würze

Auch die Dauer der Sporteinheit ist ausschlaggebend. Sport sollte immer, als ein Hobby betrachtet werden und nicht, als etwas, was man machen muss. Es nutzt wenig, wenn man in den ersten Wochen immer eine Stunde pro Einheit trainiert und danach wieder alles schleifen lässt, weil man keine Lust und keine Zeit dafür investieren möchte oder kann. Startet mit wenigen Minuten, macht nur 3 Einheiten pro Woche und wenn es eure Zeit zulässt, dann steigert die Intensität oder auch Länge der einzelnen Einheiten.

Setzt euch ein gutes Ziel

Wer Sport treibt nur, um damit Gewicht zu reduzieren, wird wahrscheinlich niemals eine Leidenschaft dafür entwickeln. Sport sollte in erster Linie Spaß machen und euch Energie geben – euch fitter machen und als Bonus ein paar Kilos purzeln lassen.

Ein Ziel könnte beispielsweise…sein:

  • Ich möchte ein neues Hobby ausüben
  • Möchte meine Gesundheit verbessern
  • Ich würde gerne fitter sein
  • Würde gerne 5km am Stück laufen können
  • Möchte stärker werden
  • Mehr Energie über den Tag verteilt
  • Ich möchte weniger Rückenschmerzen haben
  • Meinen Schlaf verbessern
  • Ich möchte gemeinsam mit meinen Kindern im Garten spielen können..

Trainingspartner suchen

Auch ein Trainingspartner kann für mehr Motivation sorgen, denn gemeinsam trainieren kann auch mehr Spaß bereiten und man kann obendrein auch seine sozialen Kontakte pflegen.

Coole Playlist erstellen

Musik gehört für mich beim Sport einfach dazu. Ein Training ohne Musik könnte ich mir überhaupt nicht vorstellen, weshalb ich auch immer eine gute Playlist zur Hand habe. Erstellt euch eine Playlist mit allen Songs, die ihr gerne hört, um während eures Sportprogramms motiviert zu bleiben.

Tut es für euch

Manchmal gibt es auch schlechte Tage – man ist genervt, gestresst, 100 Gedanken kreisen im Kopf und man hat einfach schlechte Laune. Mir persönlich hilft Sport, Bewegung an der frischen Luft und Yoga sehr. Mich entspannt, erdet das und ich fühle mich danach deutlich besser. Nehmt euch diese Auszeiten und tut nur etwas für euch.

Einfach machen

Macht einfach! Zu Beginn ist es oft schwer am Ball zu bleiben und genau da muss man seinen inneren Schweinehund ein wenig überlisten. Einfach machen.

Mein letzter Tipp war der wichtigste Punkt: Macht es einfach! Denkt nicht viel darüber nach – anziehen, Musik ins Ohr und los geht’s. Ich hoffe, ich konnte die Frage, wie kann man sich für Sport motivieren, ein wenig klären bzw. meine Einstellung zu diesem Thema vermitteln.

Solltet ihr mich mit einem kleinen Wertschätzungsbeitrag unterstützen wollen, würde ich mich sehr darüber freuen. Niemand muss, jeder kann –  der Betrag ist frei wählbar und es ist kein Muss meine Arbeit damit zu fördern. Da ich sehr viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in meinen Blog stecke und bezahlte Kooperationen gering halten möchte, wäre eine kleine „Spende“ eine Möglichkeit mich und meine Arbeit zu unterstützen. Danke.

Share
Pin
Tweet
Related
Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha

Die Wirkung von Ashwagandha im Bezug auf Cortisol und Stress | Was passiert bei zu viel Cortisol? Was tun bei Dauerstress? Ayurveda im Alltag

Kommentare

Lass ein bisschen Liebe da

2 Comments:
4. September 2017

Sehr guter Beitrag! Ich kann mich auch immer mit einer neuen Playlist motivieren. Mit Musik fällt das Trainieren viel leichter und ein schneller Rhythmus pushed mich zusätzlich mehr zu geben.

4. September 2017

Hallo Julia! Ja ohne Musik könnte ich nicht trainieren…und mich weiter motivieren! 🙂
Ja das stimmt :))
Liebe Grüße Nina 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zehn + 13 =