5 Dinge, die man für ein gesundes Leben nicht braucht

5 Dinge, die man für ein gesundes Leben nicht braucht

Mein halbes Leben habe ich mit Abnehmen, Diäten und dem Gedanken endlich dünn zu sein verbracht – Gesundheit war für mich nur ein geringer Aspekt. Leider bin ich kein Einzelfall! Der Großteil der Mädchen und Frauen denkt so und interessiert sich wenig für Gesundheit oder Schäden, die durch Diäten und ständiges Abnehmen entstehen können. Erst wenn man krank ist, spielt Gesundheit eine zentrale Rolle. Wenn man jedoch mehr auf seine Gesundheit achtet, hat man in erster Linie mehr vom Leben und das Abnehmen klappt von ganz alleine. Hier kommen nun 5 Dinge, die man für ein gesundes Leben nicht braucht – jeder aber macht! 

Vielleicht nicht jeder, aber der Großteil tut es – der Hauptgrund ist endlich schlank zu sein und die lästigen Kilos zu verlieren. Auf Kosten der Gesundheit! Ändert man diese 5 Dinge, dann wird man sein Gewicht reduzieren und auf jeden Fall seine Gesundheit und Psyche verbessern.

Ein Apfel hat wie viele Kalorien?

Das Zählen von Kalorien ist auf gar keinen Fall gesund – es macht einen sogar ein bisschen irre! Ständig darüber nachzudenken, wie viele Kalorien man gegessen hat und wie viele noch vom Tagespensum übrig sind, macht keinen Spaß und kann sehr frustrierend sein. Beim Abnehmen geht es jedoch darum – weniger Kalorien aufzunehmen, als man verbraucht – wie kann man also trotzdem sein Gewicht reduzieren, wenn man nicht jeden Tag Kalorien zählen möchte?

Der Hauptteil der Ernährung sollte aus natürlichen, frischen und unverarbeiteten Lebensmittel bestehen. Auf jegliche Fertigprodukte, Fastfood, zuckerhaltige Getränke und Süßigkeiten verzichten.

Wer gesunde Lebensmittel isst, der braucht keine Kalorien rechnen!!

Perfektion

NIEMAND IST PERFEKT!!!
Sich ein bestimmtes Ziel zu setzen ist total ok, aber wenn man nach Perfektion strebt, wird der Körper, die Gesundheit und ganz besonders die Psyche darunter leiden.

Ich wollte immer einen extrem trainierten Bauch haben und habe mich total verrückt gemacht deswegen – aber warum? Was bringt mir das? Ich esse jetzt lieber mehr, habe einen normalen Bauch und fühle mich gesund!

Sport den man nicht mag

Ganz viele Menschen betreiben Sport, den sie eigentlich überhaupt nicht mögen. Das Resultat? Sie sind genervt, gestresst und nach kurzer Zeit verlieren sie die Freude und Motivation.

Sucht euch einen Sport den ihr wirklich gerne macht – dann klappt es auch mit der Motivation!

Sport machen nur um Gewicht zu verlieren

Sport sollte ein Hobby sein! Daher auch nur die Sportarten ausüben, die man wirklich gerne macht. Bewegung stärkt die Muskeln, verbessert die Gesundheit und außerdem hält es uns fit, aber nur weil man ein paar Kilos verlieren möchte, sollte man jetzt keinen Sport machen.

Sport muss Spaß machen – spendet Energie und verbessert die Laune, aber nur wenn die Grundeinstellung passt.

Die Waage

Räumt sie weg, werft sie in den Müll oder verschenkt sie – man braucht keine Waage. Wenn man sich gut in seiner Haut fühlt, dann ist die Zahl auf der Waage nebensächlich. Ich werde immer total depressiv, wenn ich auf der Waage stehe, obwohl ich mich davor prima gefühlt habe.

Einen Abnehmerfolg erkennt man schließlich auch ohne Waage..oder?

 

Die meisten Punkte haben eigentlich mit Stress zu tun, Stress den man sich selbst macht, nur weil man zwanghaft etwas erreichen möchte. Ihr habt nur einen Körper – schaut auf den!